Ukraine

Jüdischer Regierungschef in Kiew

Wladimir Groisman Foto: dpa

Nach dem Rücktritt des Kabinetts von Ministerpräsident Arsenij Jazenjuk in der Ukraine ist am Donnerstag der bisherige Bauminister Wladimir Groisman (36) zum kommissarischen Regierungschef ernannt worden. Das berichtete die russische Nachrichtenagentur RIA Nowosti. Groisman, der selbst jüdisch ist, soll das Amt bis zu den Neuwahlen ausüben, die vermutlich am 26. Oktober durchgeführt werden.

Winniza Der gelernte Jurist gilt als Vertrauter von Staatspräsident Petro Poroschenko. Seit Ende Februar gehörte er der Regierung von Arsenij Jazenjuk als Minister und Vizepremier an. Zuvor war er Bürgermeister der südwestukrainischen Stadt Winniza. Er ist verheiratet und Vater dreier Kinder.

Als amtierender Regierungschef ersetzt Groisman seinen Vorgänger Jazeniuk nun auch als Leiter eines staatlichen Komitees, das den Absturz eines malaysischen Passagierflugzeugs im Osten der Ukraine untersucht. ja

Jersey City

Schießerei in Koscher-Markt

Bei dem Angriff wurden drei Juden getötet. New Yorks Bürgermeister de Blasio: Angriff auf jüdische Gemeinschaft

 10.12.2019 Aktualisiert

Ungarn

Trauer um Bildhauer Imre Varga

Zu seinem Werk zählt unter anderem das Holocaust-Denkmal im Hof der Großen Synagoge in Budapest

von Gregor Mayer  10.12.2019

Italien

Solidarität mit Liliana

Mehr als 600 Bürgermeister setzen heute unter dem Motto »Hass hat keine Zukunft« ein Zeichen gegen Judenhass

 10.12.2019

USA

Jüdische Verbände attackieren Trump

In einer Rede soll der US-Präsident »uralte und hässliche Stereotype« verbreitet haben

 10.12.2019

London

Proteste vor den Wahlen

Mehr als 3000 Menschen demonstrieren vor dem Parlament gegen Antisemitismus

 09.12.2019

USA

Scham und Schande

Armut unter Juden ist ein wachsendes Problem – aber auch ein Tabu

von Katja Ridderbusch  09.12.2019