Lugansk

Jüdische Gemeinde trauert um zwei Mitglieder

Bei der Explosion zerstörtes Gebäude in Lugansk Foto: dpa

In der umkämpften ostukrainischen Stadt Lugansk sind zwei jüdische Frauen, Mutter und Tochter, durch eine Explosion getötet worden.

In einer Trauermitteilung auf der Website der jüdischen Gemeinde Lugansk heißt es, die beiden Opfer, Svetlana Sitnikov und Anna Sitnikov, hätten am Freitag auf einem Zebrastreifen gestanden, als sich die Explosion ereignete. »Der Allmächtige tröste die Angehörigen zusammen mit allen Trauernden um Zion und Jerusalem«, hieß es weiter auf der Website.

sohn Zelig Brez, Vorstandsmitglied der jüdischen Gemeinde von Dnepropetrowsk, sagte der Nachrichtenagentur JTA, Svetlana Sitnikov (57) und ihre Tochter Anna (31) hätten sich auf den Weg gemacht, um Schuhe zu kaufen. Fünf Minuten später gab es die Explosion. Der vierjährige Sohn von Anna Sitnikov, Vadim Sitnikov, habe nur deshalb überlebt, weil sein Großvater ihn kurz zuvor abholte, um auf ihn aufzupassen.

Mutter und Tochter gehörten laut Brez zu den aktivsten Mitgliedern der jüdischen Gemeinde von Lugansk. Die Stadt ist zwischen pro-russischen Separatisten und ukrainischen Regierungstruppen heftig umkämpft. ja

www.jewishlugansk.com/news/?id=860#.U8zhgbGR1I2

Meinung

Die Zuschauer

Deutschland schweigt zum Terror gegen Demonstranten im Iran – dabei müsste es beim Protest an erster Stelle stehen

von Arye Sharuz Shalicar  20.11.2019

Impeachment

Vindman erneuert Kritik an Trump-Telefonat

Der Mitarbeiter des Nationalen Sicherheitsrates sagte vor dem Geheimdienstausschuss des US-Repräsentantenhauses aus

von Can Merey, Christiane Jacke  20.11.2019

New York

Gefängniswärter sollen Dokumente gefälscht haben

Die Sicherheitsmänner hätten nicht wie vorgegeben jede halbe Stunde nach Jeffrey Epstein geschaut, heißt es

 19.11.2019

Österreich

George Soros’ Universität öffnet neuen Campus in Wien

Wegen politischen Drucks musste die von dem jüdischen Philanthropen gegründete Hochschule Budapest verlassen

 18.11.2019

Toronto

Ist koscheres Essen pro-israelisch?

Kanadischer Studentenverband will Hillel-Initiative »Kosher Forward« nicht unterstützen – Israels Hochschulpräsidenten: »Absurdes Theater«

 18.11.2019 Aktualisiert

US-Präsidentschaftskandidatur

Michael Bloomberg entschuldigt sich bei Schwarzen

Der frühere New Yorker Bürgermeister räumt Fehler in seiner damaligen Amtszeit ein

 18.11.2019