Russland

Eine Garage voller Judentum

Israels Präsident Schimon Peres (M.) und Russlands Außenminister Sergej Lawrow (r.) besichtigen die Räumlichkeiten des neuen Museums während der feierlichen Eröffnung. Foto: Flash 90

Israels Staatspräsident Schimon Peres und der russische Außenminister Sergej Lawrow haben am Donnerstagvormittag in Moskau ein neues jüdisches Museum und Zentrum für Toleranz eröffnet. Wie israelische Medien berichteten, sei es das weltweit größte jüdische Museum. Es präsentiere auf 17.000 Quadratmetern die Geschichte der russischen Juden von der Zarenzeit über den Holocaust bis heute. Die Ausstellung zeige »die Größe des Menschen, aber auch seine Schwäche«, sagte Peres bei der Eröffnung.

Wahrzeichen Nach einer Pressemitteilung aus dem Kreml sei das Museum seit 2007 mit Putins Unterstützung errichtet worden. Es befindet sich in einem Wahrzeichen Moskaus, dem ehemaligen Bachmetevsky-Busdepot des Architekten Konstantin Melnikow aus dem Jahr 1927. Im Jahr 2008 hatte das Berliner Architekturbüro GRAFT den Wettbewerb gewonnen, den Umbau des Busdepots führte allerdings das New Yorker Büro Ralph Appelbaum Associates aus.

Wie der Verband jüdischer Gemeinden in Russland (FJCR) mitteilte, gibt es in dem Gebäude auch eine Bibliothek, Konferenzsäle und Galerien. ja

J7-Treffen in Argentinien

Juden stehen nach 7. Oktober weltweit »im Fadenkreuz« 

Sie treffen sich in Buenos Aires, um an die Opfer des Anschlags auf das jüdische Gemeindezentrum Amia vor 30 Jahren zu erinnern. Mit Blick auf heutigen Antisemitismus findet die Initiative »J7« deutliche Worte

von Leticia Witte  16.07.2024

Argentinien

Warten auf Gerechtigkeit

Auch 30 Jahre nach dem tödlichen Anschlag auf das Gemeindezentrum von Buenos Aires finden Angehörige und Opfer keine Ruhe

von Andreas Knobloch  16.07.2024

Einblicke

Umfrage: Viele Juden in der EU haben Angst - und verstecken ihre Identität

Nach den vorliegenden Daten weicht auch Deutschland nicht vom negativen Trend ab

 15.07.2024

USA

Nach DNA-Test: Holocaust-Waise trifft erstmals Verwandte

Schalom Korai verlor seine Familie und wusste wenig über seine Herkunft

von Jeffrey Collins  15.07.2024

Türkei

Noah war hier

Wie die ostanatolischen Provinzen Van und Agri ihr biblisches Erbe aufbereiten

von Dorothee Baer-Bogenschütz  15.07.2024

English Buenos Aires

»We Have Achieved a Lot in Terms of Legislation«

Daniel Botmann, Executive Director of the Central Council of Jews in Germany, on the commemoration of the AMIA attack, cohesion and the work of the global Jewish task force J7

 15.07.2024

Buenos Aires

»In der Gesetzgebung konnten wir einiges erreichen«

Zentralratsgeschäftsführer Daniel Botmann über das Gedenken an das AMIA-Attentat, Zusammenhalt und die Arbeit der globalen jüdischen Taskforce J7

 15.07.2024

Schweiz

Gute Vorsätze auf dem Zauberberg

Ein neuer Maßnahmenkatalog soll dafür sorgen, dass sich orthodoxe Gäste in Davos nach dem Skandal wieder wohlfühlen

von Peter Bollag  15.07.2024

Runder Geburtstag

Ruth Weiss wird 100

Bis heute setzt sie sich gegen Rassismus und Diskriminierung ein

von Claudia Rometsch  15.07.2024