Basel

Angriff auf Synagoge

Nach dem Vorfall wurde Anzeige erstattet. Foto: iStock

In Basel ist das Fenster einer Synagoge demoliert worden. Beter bemerkten den Schaden am Chabad‐Haus an der Ahornstraße am Schabbatmorgen. Rabbiner Zalman Wishedski vermutet, dass Unbekannte in der Nacht versucht hatten, die Scheibe mit einem Hammer einzuschlagen. Das Sicherheitsglas habe dabei aber nicht nachgegeben. Er gehe von einem antisemitischen Hintergrund aus. Eine Anzeige wurde erstattet.

ANFEINDUNGEN In jüngster Zeit hatte es bereits einige Attacken gegen eine koschere Fleischerei in Basel gegeben. Er lebe seit mehr als 16 Jahren in Basel, sagte Rabbiner Wishedski unserer Zeitung, und habe bereits mehrfach rassistische und antisemitische Anfeindungen erlebt. Dies sei jedoch der erste Angriff auf eine Synagoge. Er sei nun in Sorge: »Aber Angst haben wir nicht!« Ungeachtet der Vorkommnisse werde Chabad Lubawitsch Basel wie geplant am Dienstagabend das öffentliche Lichterzünden auf dem Marktpatz veranstalten.  ja

USA

Gegen Trump, aber ohne Jüdinnen?

Der »Women’s March« steht wegen Antisemitismusvorwürfen in der Kritik

von Konrad Ege  16.01.2019

Budapest

Taucher suchen Überreste von Schoa-Opfern in der Donau

75 Jahre nach Massenerschießungen: Israelische Organisation ZAKA will Knochen bergen – bisher keine Funde

 15.01.2019

USA

Ein ungewöhnliches Experiment

Ein Millionär hat Juden dafür bezahlt, drei Jahre lang in Alabama zu leben. Nun scheint sein Versuch zu scheitern

von Thomas Spang  14.01.2019