Basel

Angriff auf Synagoge

Nach dem Vorfall wurde Anzeige erstattet. Foto: iStock

In Basel ist das Fenster einer Synagoge demoliert worden. Beter bemerkten den Schaden am Chabad-Haus an der Ahornstraße am Schabbatmorgen. Rabbiner Zalman Wishedski vermutet, dass Unbekannte in der Nacht versucht hatten, die Scheibe mit einem Hammer einzuschlagen. Das Sicherheitsglas habe dabei aber nicht nachgegeben. Er gehe von einem antisemitischen Hintergrund aus. Eine Anzeige wurde erstattet.

ANFEINDUNGEN In jüngster Zeit hatte es bereits einige Attacken gegen eine koschere Fleischerei in Basel gegeben. Er lebe seit mehr als 16 Jahren in Basel, sagte Rabbiner Wishedski unserer Zeitung, und habe bereits mehrfach rassistische und antisemitische Anfeindungen erlebt. Dies sei jedoch der erste Angriff auf eine Synagoge. Er sei nun in Sorge: »Aber Angst haben wir nicht!« Ungeachtet der Vorkommnisse werde Chabad Lubawitsch Basel wie geplant am Dienstagabend das öffentliche Lichterzünden auf dem Marktpatz veranstalten.  ja

Schweiz

»Mit Gottes Hilfe kann es gelingen«

Bei den Parlamentswahlen am 20. Oktober kandidiert in Zürich auch der orthodoxe Wirtschaftsprüfer Anthony Goldstein

von Peter Bollag  16.10.2019

Sarah Hurwitz

»Es gibt so viel zu lernen«

Die ehemalige Redenschreiberin Michelle Obamas über jüdische Texte, Tradition und Sukkot

von Ayala Goldmann  11.10.2019

Jessica Ulrika Meir

Als dritte Jüdin im All

Die Biologin forscht ein halbes Jahr lang in der Internationalen Raumstation ISS

von Elke Wittich  11.10.2019

Jacques Chirac

Frankreichs Juden zugeneigt

Zum Tod des früheren Staatspräsidenten

von Ruben Honigmann  11.10.2019

Polen

Alte Ressentiments

Im Wahlkampf spielt Antisemitismus eine wichtige Rolle

von Gabriele Lesser  11.10.2019

Laubhütten

Von Plastik bis Pressspan

Online-Händler haben für jeden Geschmack die passende Sukka im Sortiment

von Daniel Killy  11.10.2019