USA

Abe Foxmans Nachfolge geregelt

Jonathan Greenblatt soll die Anti-Defamation League führen

 07.11.2014 09:51 Uhr

Steht seit 1987 an der Spitze der Organisation: Abe Foxman Foto: Uwe Steinert

Jonathan Greenblatt soll die Anti-Defamation League führen

 07.11.2014 09:51 Uhr

Die Nachfolge Abraham Foxmans (74) scheint geregelt. Wie die Anti-Defamation League (ADL) am Donnerstag mitteilte, soll Jonathan Greenblatt die Organisation ab kommendem Sommer führen. Er arbeitet derzeit als »Special Assistent« für US-Präsident Barack Obama und leitet im Weißen Haus das Büro für Soziale Erneuerung und Bürgerbeteiligung. Einer seiner beiden Großväter ist Schoa-Überlebender und stammt aus Deutschland.

Aufgabe Hauptsitz der ADL ist New York. Die Organisation wurde im Jahr 1913 gegründet. Die Menschenrechtsorganisation hat sich vor allem den Kampf gegen Antisemitismus auf ihre Fahnen geschrieben, engagiert sich aber auch stark gegen die Diskriminierung anderer Minderheiten.

Im Februar hatte ADL-Chef Foxman bekannt gegeben, dass er im Juli 2015 zurücktreten werde. Er steht seit 1987 an der Spitze der Organisation und zählt zu den dienstältesten und profiliertesten Führungspersönlichkeiten amerikanisch-jüdischer Organisationen. Unter Foxman eröffnete die ADL 30 Regionalbüros in den Vereinigten Staaten und ein Büro in Israel. ja

Marokko

Traumziel für Israelis

Das Maghreb-Land, einst ein Ort prächtiger jüdischer Kultur und Gelehrsamkeit, zieht viele Touristen an. Ein fotografischer Streifzug

von Benyamin Reich  08.02.2023

Schoa

Gebetbuch von Holocaust-Opfer wieder in Familienbesitz

Ein handschriftlicher Eintrag im Buchumschlag führte zur Enkelin des früheren Besitzers

 08.02.2023

Europäische Union

EU befragt erneut Juden zu ihren Erfahrungen

In 13 EU-Staaten wird dazu aufgerufen, bei einer Umfrage der Grundrechteagentur zum Antisemitismus mitzumachen

 07.02.2023

Antisemitismus

»Wir können nicht schweigen«

Ted Deutch über wachsenden Judenhass in den USA und die Konsequenzen

von Michael Thaidigsmann  07.02.2023

Großbritannien

Feindlich gesinnte Stimmung

Ein Untersuchungsbericht der Studentengewerkschaft belegt, dass in ihren Reihen Juden systematisch diskriminiert werden

von Daniel Zylbersztajn-Lewandowski  05.02.2023

USA

Kiddusch ohne Fleisch

Eine Initiative versucht, Gemeinden von vegetarischem Catering zu überzeugen

von Jessica Donath  05.02.2023

Großbritannien

Lily Ebert erhält Ehrung von König Charles

Als junge Frau wurde die ungarische Jüdin in das KZ Auschwitz-Birkenau deportiert. Heute berichtet sie als Zeitzeugin

von Imanuel Marcus  02.02.2023

USA

Mann nach Brandanschlag auf Synagoge festgenommen

Fahndungserfolg für die Polizei: Der mutmaßliche Angreifer auf ein jüdisches Gotteshaus in New Jersey wurde verhaftet

 02.02.2023

Spanien

Hamas statt Tel Aviv

Barcelona will eine Annullierung der Städtepartnerschaftsvereinbarung mit der israelischen Stadt am Mittelmeer erreichen

von Imanuel Marcus  02.02.2023