Israel

Zahl der jüdischen Einwanderer steigt weiter

Israel wächst weiter. Foto: Flash 90

Im vergangenen Jahr sind offiziell 28.099 Juden nach Israel eingewandert. Die Neuzuwanderung nahm damit im Vergleich zu 2017 um 6,6 Prozent zu, wie aus neuen Zahlen des israelischen Statistikbüros hervorgeht. Die Einwanderungsquote betrug 3,2 Einwanderer auf 1000 Einwohner.

67,7 Prozent der Einwanderer stammen aus Ländern der ehemaligen Sowjetunion, mehrheitlich aus Russland und der Ukraine. Die Zahl der russischen Einwanderer stieg im Vergleich zu 2017 um 46,6 Prozent auf 10.460 Personen.

FRANKREICH Erneut deutlich zurückgegangen ist demnach die Zuwanderung aus Frankreich. Nach einem Höchstwert von mehr als 6000 Einwanderern 2015 sank die Zahl 2018 auf 2415; das sind 23,5 Prozent weniger als im Vorjahr.

Die 2018 Eingewanderten ließen sich laut Statistikbüro bevorzugt in großen Städten wie Tel Aviv (11,1 Prozent), Jerusalem (9,5 Prozent) und Haifa (7,9 Prozent) nieder. Als hoch wertet das Statistikbüro das Bildungsniveau der Neubürger.

Seit der Staatsgründung 1948 sind laut Statistik insgesamt rund 3,25 Millionen Menschen nach Israel eingewandert.

74,2 Prozent der neuen Bürger Israels verfügten über eine Schulbildung von 13 und mehr Jahren, 68 Prozent der über 15-Jährigen Einwanderer über einen akademischen Beruf.

Seit der Staatsgründung 1948 sind laut Statistik insgesamt rund 3,25 Millionen Menschen nach Israel eingewandert, etwa ein Drittel von ihnen in den 90er-Jahren.  kna/ja

Kritik

»Eitam ist als Chef von Yad Vashem ungeeignet«

Der Direktor der Frankfurter Bildungsstätte Anne Frank, Meron Mendel, protestiert scharf gegen die geplante Ernennung

 27.11.2020

Diplomatie

Erster regulärer Linienflug zwischen Dubai und Israel

Premier Benjamin Netanjahu: »Dieser Flug ist historisch«

von Sebastian Engel  26.11.2020

Brüssel

Kartellstrafe für israelisches Pharmaunternehmen

Die EU-Wettbewerbsbehörde verlangt vom Pharmariesen Teva 60,5 Millionen Euro wegen illegaler Preisabsprachen

 26.11.2020

Corona

Pionier aus der Wüste

Hinter dem Erfolg des Pharmaunternehmens Moderna steht der israelische Chefmediziner Tal Zaks

von Pierre Heumann  26.11.2020

Wirtschaft

Mehr Apple in Haifa

Der US-Gigant aus dem Silicon Valley ist bald in der Hafenstadt verstärkt vertreten

von Pierre Heumann  26.11.2020

Sudan II

Die kleinste Gemeinde der Region

Die Historikerin Daisy Abboudi erforscht die jüdische Geschichte des nordostafrikanischen Landes

von Jérôme Lombard  26.11.2020

Nachrichten

Feuersalamander, Raumfahrt, Vielflieger

Kurzmeldungen aus Israel

von Ingo Way  26.11.2020

COVID-19

Corona-Neuinfektionen in Israel steigen wieder deutlich

Erstmals seit Wochen mehr als 1000 Virus-Übertragungen pro Tag

von Sebastian Engel  26.11.2020

Kritik

Möglicher Yad-Vashem-Direktor wäre Ruck nach rechts

Rabbiner Andreas Nachama bemängelt »jegliche Expertise in der fachlichen Auseinandersetzung«

 25.11.2020