Israel

Zahl der jüdischen Einwanderer steigt weiter

Israel wächst weiter. Foto: Flash 90

Im vergangenen Jahr sind offiziell 28.099 Juden nach Israel eingewandert. Die Neuzuwanderung nahm damit im Vergleich zu 2017 um 6,6 Prozent zu, wie aus neuen Zahlen des israelischen Statistikbüros hervorgeht. Die Einwanderungsquote betrug 3,2 Einwanderer auf 1000 Einwohner.

67,7 Prozent der Einwanderer stammen aus Ländern der ehemaligen Sowjetunion, mehrheitlich aus Russland und der Ukraine. Die Zahl der russischen Einwanderer stieg im Vergleich zu 2017 um 46,6 Prozent auf 10.460 Personen.

FRANKREICH Erneut deutlich zurückgegangen ist demnach die Zuwanderung aus Frankreich. Nach einem Höchstwert von mehr als 6000 Einwanderern 2015 sank die Zahl 2018 auf 2415; das sind 23,5 Prozent weniger als im Vorjahr.

Die 2018 Eingewanderten ließen sich laut Statistikbüro bevorzugt in großen Städten wie Tel Aviv (11,1 Prozent), Jerusalem (9,5 Prozent) und Haifa (7,9 Prozent) nieder. Als hoch wertet das Statistikbüro das Bildungsniveau der Neubürger.

Seit der Staatsgründung 1948 sind laut Statistik insgesamt rund 3,25 Millionen Menschen nach Israel eingewandert.

74,2 Prozent der neuen Bürger Israels verfügten über eine Schulbildung von 13 und mehr Jahren, 68 Prozent der über 15-Jährigen Einwanderer über einen akademischen Beruf.

Seit der Staatsgründung 1948 sind laut Statistik insgesamt rund 3,25 Millionen Menschen nach Israel eingewandert, etwa ein Drittel von ihnen in den 90er-Jahren.  kna/ja

Gastfreundschaft

400 Quadratmeter Fußboden und 800 Kerzen

Israel plant die Großveranstaltung zum 5. World Holocaust Forum bereits seit Monaten

von Sabine Brandes  22.01.2020

Jerusalem

Premierminister, Präsidenten und der Papst

Das Beit Hanasi veröffentlicht die Aussagen der Staatsoberhäupter aus aller Welt in einem Film

von Sabine Brandes  22.01.2020

World Holocaust Forum

Gipfeltreffen in Yad Vashem

Politiker aus aller Welt versammeln sich in Jerusalem

von Sabine Brandes  22.01.2020

World Holocaust Forum

Staatsoberhäupter treffen in Israel ein

Bundespräsident Steinmeier und Frankreichs Präsident Macron unter den ersten Gästen

von Sabine Brandes  22.01.2020

Israel

Grünes Licht für neues Obdachlosenheim in Yafo

Gerichtsurteil: Tel Aviv darf soziale Einrichtung über einer historische Grabanlage aus osmanischer Zeit bauen

 22.01.2020

Holocaust

Yad Vashem veröffentlicht neues Gedenkbuch

Zu den Texten gehören Briefe von Donald Trump, UN-Generalsekretär Antonio Guterres und Papst Franziskus

 22.01.2020

Schoa

»Wir werden nie vergessen«

Oberrabbiner Israel Meir Lau über Jerusalem, Yad Vashem und das World Holocaust Forum

von Detlef David Kauschke  22.01.2020

Yad Vashem

Gedenken an Auschwitz-Befreiung

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier fliegt am Mittwoch nach Israel, um dort am internationalen Gedenken teilzunehmen

 21.01.2020

Israel

Präsident Rivlin warnt vor »Rehabilitierung« des Antisemitismus

Es werde niemals eine Rechtfertigung für Gleichgültigkeit oder Zögern in Sachen Antisemitismus geben

 21.01.2020