Israel

Terroranschlag im Westjordanland

Israelische Soldaten sichern nach dem Angriff den Tatort. Foto: Flash 90

Sie wollten mit ihrem Auto zwei israelische Soldaten ermorden – und sind dabei selbst ums Leben gekommen. Die Attacke ereignete sich am Montagmorgen im Westjordanland, wie das israelische Militär mitteilte. Demnach verletzten zwei palästinensische Terroristen bei ihrer Rammattacke die beiden Soldaten, einen davon schwer.

GEFECHT Andere israelische Soldaten setzten die beiden Angreifer außer Gefecht. Nach Angaben des palästinensischen Gesundheitsministeriums wurden sie getötet.

Ein weiterer Angreifer wurde bei dem Vorfall nordwestlich von Ramallah verletzt. Die Soldaten standen laut Armee am Rande des Dorfes Kafr Nima am Straßenrand.

HAMAS Die Terrororganisation Hamas lobte den Angriff und sagte, er zeige »dass die palästinensische Nation ihren Kampf gegen den Besatzer fortsetzen wird, bis sie ihr Land befreit hat«.

Die Terrororganisation Hamas lobt den Angriff – und ruft zu mehr »Widerstand« auf.

Und weiter: »Die Botschaft der jungen Rebellen im Westjordanland lautet, dass sie sich nicht ausruhen werden, bis die Besatzung vertrieben wird und die heiligen Stätten der Palästinenser befreit werden.«

In den vergangenen Jahren ist es in Israel und den Palästinensergebieten immer wieder zu Anschlägen mit Fahrzeugen auf israelische Soldaten und Zivilisten gekommen, bei denen zahlreiche Israelis ermordet wurden.  dpa/ja

Gentechnik

Heiße Luft

Ben‐Gurion‐Universität: Forscher wollen dafür sorgen, dass Kühe weniger klimaschädliche Gase produzieren

von Sabine Brandes  18.08.2019

Gaza-Grenze

Drei militante Palästinenser getötet

Laut IDF haben sich die bewaffneten Männer dem Sicherheitszaun genähert

 18.08.2019

Israel

Beschuss aus Gaza

Bereits am Freitag wurde ein Geschoss abgefeuert

 17.08.2019 Aktualisiert