Israel

Terroranschlag im Westjordanland

Israelische Soldaten sichern nach dem Angriff den Tatort. Foto: Flash 90

Sie wollten mit ihrem Auto zwei israelische Soldaten ermorden – und sind dabei selbst ums Leben gekommen. Die Attacke ereignete sich am Montagmorgen im Westjordanland, wie das israelische Militär mitteilte. Demnach verletzten zwei palästinensische Terroristen bei ihrer Rammattacke die beiden Soldaten, einen davon schwer.

GEFECHT Andere israelische Soldaten setzten die beiden Angreifer außer Gefecht. Nach Angaben des palästinensischen Gesundheitsministeriums wurden sie getötet.

Ein weiterer Angreifer wurde bei dem Vorfall nordwestlich von Ramallah verletzt. Die Soldaten standen laut Armee am Rande des Dorfes Kafr Nima am Straßenrand.

HAMAS Die Terrororganisation Hamas lobte den Angriff und sagte, er zeige »dass die palästinensische Nation ihren Kampf gegen den Besatzer fortsetzen wird, bis sie ihr Land befreit hat«.

Die Terrororganisation Hamas lobt den Angriff – und ruft zu mehr »Widerstand« auf.

Und weiter: »Die Botschaft der jungen Rebellen im Westjordanland lautet, dass sie sich nicht ausruhen werden, bis die Besatzung vertrieben wird und die heiligen Stätten der Palästinenser befreit werden.«

In den vergangenen Jahren ist es in Israel und den Palästinensergebieten immer wieder zu Anschlägen mit Fahrzeugen auf israelische Soldaten und Zivilisten gekommen, bei denen zahlreiche Israelis ermordet wurden.  dpa/ja

Israel

Staatsanwalt will Netanjahu-Vertraute in U-Boot-Affäre anklagen

Sieben Verdächtige sollen vernommen werden – davon zwei aus dem engeren Umfeld des Ministerpräsidenten

 06.12.2019

Jerusalem

»Hoffe, Corbyn gewinnt nicht bei Wahl«

Israels Außenminister Katz wünscht sich, dass der britische Labour-Chef die Parlamentswahl verliert

 05.12.2019

Nachrichten

Unfall, Butter, Fest

Kurzmeldungen aus Israel

von Sabine Brandes  05.12.2019

Jerusalem

Kompromiss in letzter Minute?

In wenigen Tagen läuft die letzte Frist zur Koalitionsbildung ab – Abgeordnete drängen auf eine Einheitsregierung, denn sonst gibt es Neuwahlen

von Sabine Brandes  05.12.2019

Entwicklungshilfe

Technologie gegen Hunger

Die Vereinten Nationen stimmen für eine von Israel eingebrachte Resolution

von Sabine Brandes  05.12.2019

Wissenschaft

Israelische Forscher verblüffen mit Studie zu Schildkröten

120 Jahre altes Reptil kann sich noch nach neun Jahren ohne Probleme an die Lösung einer Aufgabe erinnern

 04.12.2019