Jerusalem

Terroranschlag an Straßenbahnhaltestelle

Polizei und Rettungshelfer am Tatort Foto: Flash90

In Jerusalem ist heute am späten Nachmittag ein Auto an einer Straßenbahnhaltestelle in eine Gruppe von Menschen gerast. Dabei wurden dem Fernsehsender Channel 2 zufolge acht Menschen verletzt, zwei davon schwer – darunter ein drei Monate altes Baby, das in die Notaufnahme des nahegelegenen Hadassah-Krankenhauses eingeliefert wurde. Es ist dort am Abend verstorben.

Fluchtversuch Die Polizei geht von einem Terroranschlag aus. Der Fahrer des Wagens, der in die Menschenmenge an der Haltestelle Ammunition Hill gerast war, versuchte anschließend, zu Fuß zu fliehen. Dabei wurde von Polizisten auf ihn geschossen. Laut Polizeiangaben handelt es sich um einen Einwohner von Ost-Jerusalem, der bereits wegen terroristischer Gewalttaten in Haft gesessen haben soll.

In den vergangenen Wochen war die Jerusalemer Straßenbahn, die den Ost- und den Westteil der Stadt miteinander verbindet, immer wieder Ziel von Angriffen und Steinwürfen arabischer Bewohner der Hauptstadt geworden. ja

Nahost-Friedensplan

»Wir werden sehen, was passiert«

US-Präsident Trump trifft sich mit israelischen Spitzenpolitikern

von Sabine Brandes  27.01.2020

Israel

Spionagering der Hamas ausgehoben

Schin Bet verhaftet zwei Israelis, die Einrichtungen für mögliche Terrorattacken ausgekundschaftet haben sollen

 27.01.2020

Friedensplan

»Eine einmalige Möglichkeit«

Premier Benjamin Netanjahu und Oppositionsführer Benny Gantz sind in Washington gelandet

von Sabine Brandes  27.01.2020

Jerusalem

»Sensibilität für besondere Nöte«

In dem durch Spenden finanzierten Herzog Medical Center werden hochbetagte Holocaust-Überlebende betreut

von Andrea Krogmann  27.01.2020

Regelung

Israelis dürfen nach Saudi-Arabien reisen

Genehmigung wird für Geschäftsreisen und Pilgerfahrten erteilt

von Sabine Brandes  27.01.2020

Jerusalem

»Gedenken ist ein fundamentaler Baustein«

Der israelische Präsident Reuven Rivlin ist zur Gedenkveranstaltung nach Polen abgereist

von Sabine Brandes  27.01.2020

Nahost

Erneut Sprengstoff-Ballons aus Gaza

Israelische Armee reagiert mit Angriffen auf Waffenfabrik und Militäranlage

 26.01.2020

Nahost-Friedensplan

»Schicksalhafte Zeiten«

Israels Oppositionsführer Benny Gantz kündigt persönliches Treffen mit US-Präsident Trump am Montag an

 26.01.2020

Nahost

Trump kündigt »großartigen« Deal an

Seit Langem wird auf US-Friedensplan gewartet – Netanjahu und Gantz zu Gesprächen ins Weiße Haus geladen

 24.01.2020