Israel

Reiseinfos von der Quelle

Israel will wieder Touristen im Land sehen. Foto: Flash90

Israel will wieder internationale Besucher willkommen heißen. Trotz stark ansteigender Corona-Infektionen sind die Grenzen seit Sonntag, den 9. Januar, geöffnet. Um den Gästen aus aller Welt das Manövrieren durch die oft verwirrenden Corona-Richtlinien zu erleichtern, hat das Tourismusministerium jetzt eine eigene Webseite für das Reisen in Zeiten der Pandemie eingerichtet. In fetten Lettern steht da geschrieben: »Israel ist für geimpfte Touristen geöffnet«.

DEUTSCHLAND Jerusalem hatte bereits in der vergangenen Woche sämtliche Länder von der sogenannten »roten Liste« gestrichen und damit die Grenzen de facto für offen erklärt. Damit ist die Einreise aus allen Staaten derzeit möglich. Auch aus Deutschland. Allerdings hat das Robert Koch Institut Israel am Sonntag als »Hochrisikogebiet« eingestuft.

Die Seite des israelischen Tourismusministeriums enthält alle notwendigen und nützlichen Informationen zu den lokalen Corona-Richtlinien, die ein geimpfter oder genesener Tourist für einen Besuch in Israel benötigt. Derzeit gibt es sie zunächst nur auf Englisch, nach Angaben einer Sprecherin des Ministeriums sollen die Inhalte jedoch bald in weitere Sprachen übersetzt werden.

Die Pandemie beendete den Erfolg der Tourismusindustrie mit der abrupten Schließung der Grenzen für Ausländer im März 2020.

Ausführliche Informationen gibt es zur Vorbereitung einer Reise: Definition von geimpften und genesenen Touristen, Liste der zugelassenen Impfstoffe sowie erforderliche Unterlagen für die Einreise nach Israel.

CORONATESTS Auch Erklärungen für die Zeit während der Reise, etwa wo und wie Coronatests durchgeführt werden können, sind übersichtlich dargestellt. Ebenso die Anforderungen für die Abreise in die Heimat, zum Beispiel benötigte Tests und Unterlagen. Die Webseite enthält zudem Links zu Informationen auf den Websites des israelischen Gesundheitsministeriums und des Heimatfrontkommandos.

Die Corona-Pandemie beendete den Erfolg der israelischen Tourismusbranche mit der abrupten Schließung der Grenzen für Ausländer im März 2020 nach einer konstanten Phase zunehmenden Wachstums. 2019 war ein Rekordjahr mit 4,55 Millionen Touristen gewesen.

Stimmen aus Israel

»Israelis sind Weltmeister darin, an der Normalität festzuhalten«

Wie ist die Stimmung im Land, nachdem Israel in der Nacht auf den beispiellosen Angriff des Iran reagiert hat? Sechs Stimmen.

von Sophie Albers Ben Chamo  19.04.2024

Luftfahrt

Lufthansa und Swiss stellen Flüge nach Israel ein

Die Hintergründe

 19.04.2024

Brüssel

EU verhängt Sanktionen gegen vier israelische Siedler

Dies bestätigten Diplomaten gegenüber der Deutschen Presse-Agentur

 19.04.2024 Aktualisiert

Gaza-Krieg

Mehr als 7200 israelische Soldaten in Gaza-Krieg verwundet

Rund ein Drittel der bei dem Militäreinsatz gegen die Hamas verletzten Soldaten kämpfen mit psychischen Problemen

 19.04.2024

Nahost

Angriff wird im Iran heruntergespielt

Das Mullah-Regime bezeichnete Berichte über den Angriff auf die Luftwaffenbasis als Propaganda

von Sabine Brandes  19.04.2024

Berlin/Jerusalem

Hunger-Streit zwischen Baerbock und Netanjahu

Der Ministerpräsident und die Außenministerium sollen sich über die Lage in Gaza gestritten haben

 19.04.2024

Nahost

Keine Berichte über Schäden nach Angriff im Iran

Mehrere Flugobjekte am Himmel von Isfahan seien abgeschossen worden, erklärt das Mullah-Regime

 19.04.2024

Nahost

Griff Israel den Iran von innen heraus an?

Lesen Sie alle aktuellen Entwicklungen hier

 19.04.2024 Aktualisiert

Nahost

US-Sender: Israelische Reaktion auf Iran nicht vor Monatsende

Kommt die Antwort des jüdischen Staates nach Pessach?

 18.04.2024