Tel Aviv

»Nicht zulassen, dass der Feind siegt«

Israels Regierungschef Naftali Bennett Foto: Flash 90

Israels Premierminister Naftali Bennett und der Minister für öffentliche Sicherheit, Omer Bar-Lev, kamen am Montag zur Wiedereröffnung der Bar in der Tel Aviver Dizengoff-Straße, in der am Donnerstagabend ein palästinensischer Attentäter drei Menschen tötete und mehrere verletzte.

»Ich bin heute Abend in die Ilka Bar gekommen, um die Menschen hier zu stärken«, schrieb Bennett auf Twitter. Die Besucher hätten begonnen, »Am Israel Chai« zu singen, und das sei richtig. »Wir werden nicht zulassen, dass die Feinde unser Leben stoppen«, so Bennett weiter. »Wir werden nicht zulassen, dass der Feind siegt.«

Externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel anreichert. Wir benötigen Ihre Zustimmung, bevor Sie Inhalte von Sozialen Netzwerken ansehen und mit diesen interagieren können.

Mit dem Betätigen der Schaltfläche erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihnen Inhalte aus sozialen Netzwerken angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät nötig. Mehr Informationen finden Sie hier.

In israelischen Onlinemedien sowie auf Twitter veröffentlichte Fotos zeigen den Premierminister, von Polizisten umringt, im Gespräch mit Besuchern der an diesem Abend sehr vollen Bar. Während seines Besuchs zündete Bennett Kerzen in Erinnerung an Barak Lufan, Eytam Magini und Tomer Morad, die dort am Donnerstagabend erschossen wurden. Die drei Opfer wurden am Sonntag beigesetzt.

Externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel anreichert. Wir benötigen Ihre Zustimmung, bevor Sie Inhalte von Sozialen Netzwerken ansehen und mit diesen interagieren können.

Mit dem Betätigen der Schaltfläche erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihnen Inhalte aus sozialen Netzwerken angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät nötig. Mehr Informationen finden Sie hier.

Omer Bar-Lev schrieb auf Twitter, neben dem schrecklichen Schmerz über den Verlust von Leben zeige sich an diesem Abend »das Wissen, dass wir nicht brechen werden, selbst wenn sie uns verletzen«. »Wir werden weiter leben, blühen und gedeihen. Wir werden gewinnen«, so der Minister für öffentliche Sicherheit. ja

Jerusalem

»Das ist das israelische Parlament« - »Das ist Demokratie«

Wie ihr Vorgänger Martin Schulz 2014 erntete EU-Parlamentspräsidentin Roberta Metsola in der Knesset Widerspruch - zum Eklat kam es aber nicht

von Michael Thaidigsmann  24.05.2022

Sicherheit

Anschlag gegen israelischen Politiker vereitelt

Israelische Sicherheitskräfte decken Hamas-Terrorzelle auf / Stadtbahn sollte mit Drohne angegriffen werden

von Sabine Brandes  24.05.2022

Israel

»Wir wollen nur die Wahrheit«

Im Skandal um verschwundene Kinder von Einwanderern aus dem Jemen ist ein Kindergrab geöffnet worden

von Sara Lemel  23.05.2022

Fußball

Salihamidzic attackiert Lewandowskis israelischen Berater. Dieser schlägt nun verbal zurück

Ein Mega-Wechsel von Lewandowski zum FC Barcelona scheint näher zu rücken

von Jordan Raza  23.05.2022 Aktualisiert

Israel

Abtrünnige Meretz-Abgeordnete zurück in Koalition

Jamina-Parlamentarier Nir Orbach droht anschließend mit Rückzug aus dem Regierungsbündnis

von Sabine Brandes  23.05.2022

Tourismus

»Es wird ein heißer Sommer«

Die Reisebranche erholt sich in einigen Bereichen schneller als erwartet

von Sabine Brandes  22.05.2022

Nachrichten

Kunst, Affenpocken, Seilbahn

Kurzmeldungen aus Israel

von Sabine Brandes  22.05.2022

Diplomatie

Kulturstaatsministerin Roth zu Antrittsbesuch in Israel

Grünen-Politikerin besuchte am Sonntag Yad Vashem. Treffen mit Künstlern und Vertretern deutscher Stiftungen geplant

 24.05.2022 Aktualisiert

Israel

Unruhen und Festnahmen am Berg Meron

Bei den Feiern zu Lag BaOmer kam es zu Zusammenstößen zwischen streng religiösen Juden und der Polizei

 20.05.2022