Israel

Meeresschildkröte Sunny wieder in Freiheit

Schildkröte vor der Küste von Tel Aviv (Symbolbild) Foto: Flash 90

Nach ihrer Rettung aus einem Fischernetz ist eine Meeresschildkröte in Israel zurück in die Freiheit entlassen worden. Schildkröte Sunny hatte sich im vergangenen Monat in einem Fischernetz verheddert und war dabei fast ertrunken, wie der israelische Sender Kan am Sonntag berichtete.

Meeresschildkröten müssen zum Atmen auftauchen und können deshalb in Netzen sterben. Nach Angaben der Umweltstiftung WWF geraten jährlich schätzungsweise mehr als 250.000 der Tiere in Netze von Fangflotten und verenden.

Sunny sei mithilfe einer modernen Wiederbelebungsmethode des israelischen Zentrums zur Rettung von Meeresschildkröten kuriert worden, berichtete der Sender. Nach seiner Genesung wurde das Tier an den Mittelmeerstrand gebracht.

Auf einem Video war zu sehen, wie das gepanzerte Reptil zurück ins Mittelmeer krabbelte und dann schnell davonschwamm – begleitet vom begeisterten Jubel Dutzender Zuschauer.  dpa

Schmuggel

Israel kritisiert Russland wegen Drogen-Urteil

Medien berichteten, dass Moskau die junge Frau vergeblich gegen einen Hacker austauschen wollte

 12.10.2019

Nachrichten

Blues, Besuch, Protest

Kurzmeldungen aus Israel

von Sabine Brandes  11.10.2019

Sukkot

Dattel-Manie

Rechtzeitig zum Fest werden die Medjool-Früchte in der Arava geerntet. Drei Viertel des weltweiten Verzehrs dieser Sorte stammen aus Israel

von Sabine Brandes  11.10.2019

Wirtschaft

Aus für Schmuck-Geschäft

Michal Negrin muss nach 30 Jahren schließen

von Sabine Brandes  11.10.2019

Verhandlungen

Knesset ohne Koalition

Das Parlament ist vereidigt. Wann folgt das Regierungsbündnis?

von Sabine Brandes  11.10.2019

Gespräch

Merkel telefoniert mit Netanjahu

Die Bundeskanzlerin bringt tiefe Betroffenheit über Anschlag zum Ausruck

 10.10.2019