Regierung

Länger als Ben Gurion

Mit 2.790 Tagen im Amt Ministerpräsident mit der längsten ununterbrochenen Regierungszeit: Benjamin Netanjahu

Wer hätte das gedacht, als Benjamin Netanjahu die letzte Koalition auf wackelige Beine brachte. Gerade einmal 61 von 120 Mandaten bekam er nach der Wahl im März 2015 zusammen. Doch trotz aller Unkenrufe wird es der amtierende Regierungschef Israels am morgigen Sonntag geschafft haben, den Gründervater David Ben Gurion zu überholen.

Netanjahu bricht den Rekord von Ben Gurions zweiter Amtsperiode in Sachen Dauer. Auch für Netanjahu ist es die zweite Regierungszeit. Mit 2.790 Tagen wird er morgen zum Ministerpräsidenten mit der längsten ununterbrochenen Regierungszeit.

Rekord Er hatte am 31. März 2009 auf dem Chefsessel Platz genommen und zwischendurch drei Wahlen gewonnen. In der Welt steht der Israeli damit von Hunderten Staatsoberhäuptern an 61. Stelle. Den Rekord des am längsten dienenden Premierminister indes hält noch immer Ben Gurion – und wird es auch noch eine Weile.

Von Mai 1948 bis Januar 1954 und danach von November 1955 bis Juni 1963 regierte Ben Gurion insgesamt mehr als zwölfeinhalb Jahre lang den jüdischen Staat.

Wollte Netanjahu auch diesen Rekord brechen, müsste er noch 972 Tage, rund zweieinhalb Jahre, an der Spitze sein. Eine Beschränkung der Zahl der Amtsperioden für den Premierminister gibt es in Israel nicht.

Israel

Lagerfeuer zu Lag BaOmer verboten

Wegen der Gefahr von Waldbränden ist das Entzünden der traditionellen Feuer untersagt

 22.04.2021

Tourismus

Ab 23. Mai in den Israel-Urlaub

Zunächst dürfen Gruppen von geimpften Personen ins Land – später Individualreisende

von Sabine Brandes  22.04.2021

Gewalt

Unruhen in Jerusalem gehen weiter

Gewalttätige Auseinandersetzungen zwischen jüdischen und arabischen Einwohnern – Angriffe auf Journalisten

von Sabine Brandes  22.04.2021

Yehuda Meshi-Zahav

In kritischem Zustand

Der Gründer der Rettungsorganisation Zaka wurde nach versuchtem Suizid ins Krankenhaus gebracht

von Sabine Brandes  22.04.2021

Rakete

Rakete aus Syrien geht nahe israelischem Atomreaktor nieder

Laut »Jerusalem Post« ertönten in der Nähe der Stadt Dimona Sirenen

 22.04.2021 Aktualisiert

Knesset

Niederlage für Netanjahu

Die arabische Partei Raam wechselte bei einer Abstimmung die Seiten

von Sabine Brandes  22.04.2021

Diplomatie

Hilfe für Jordanien

Israel liefert dem Nachbarland Ausrüstung zur Covid-Bekämpfung

von Sabine Brandes  22.04.2021

Nachrichten

Medaillen, Gebet, Schildkröten

Kurzmeldungen aus Israel

von Sabine Brandes  22.04.2021

Jerusalem

Glaube, Werte, Hoffnung und Tradition

Mit einer neuen Ausstellung soll am 9. Mai das »Chain of Generation Center« nahe der Kotel wiedereröffnen

 21.04.2021