Brüssel

Jared Kushner präsentiert Ideen für Nahost

Jared Kushner (M.) kam mit dem US-Botschafter bei der EU, Gordon Sondland (r.), und EU-Ratspräsident Jean-Claude Juncker (l.) in Brüssel zusammen. Foto: dpa

US-Präsidentenberater Jared Kushner hat der Europäischen Union seine Ideen für den Nahen Osten erläutert. Dies teilte eine Sprecherin von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker am Dienstagabend mit.

Kushner, der Schwiegersohn von US-Präsident Donald Trump, war mit Juncker und der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini zusammengetroffen. Thema waren demnach auch die Handelsbeziehungen zwischen der EU und den USA. Details wurden nicht bekannt.

Die Sprecherin erklärte lediglich, Juncker und Mogherini hätten ihrerseits das fundamentale Interesse der EU an einem dauerhaften Frieden und Stabilität im Nahen Osten ausgedrückt. Entscheidend sei die wirtschaftliche Entwicklung der gesamten Region.

Kushner bereitet für Trump einen Nahost-Friedensplan vor.

Fortschritte Diese müsse begleitet werden von politischen Fortschritten, die die Interessen der Palästinenser wie auch der Israelis berücksichtigten, hieß es weiter.

Kushner bereitet für Trump einen Nahost-Friedensplan vor. Details sind noch nicht veröffentlicht. Trump hatte auch in der EU Kritik mit der Entscheidung ausgelöst, die US-Botschaft ungeachtet des Protests der Palästinenser von Tel Aviv nach Jerusalem zu verlegen.

Die EU beharrt auf einer Zweistaatenlösung für Israel und die Palästinenser, die aber seit Jahrzehnten nicht vorankommt.  dpa

Archäologie

Sarkophage im Safaripark

1800 Jahre alte steinerne Artefakte zwischen Zebras und Nashörnern in Ramat Gan ausgegraben

von Sabine Brandes  21.04.2021

Lag Baomer

Israel erlaubt Feiern

Zahl der Teilnehmer an den traditionellen Lagerfeuern am Berg Meron soll auf 10.000 Menschen beschränkt werden

 21.04.2021

Diplomatie

Sudan leitet Normalisierung der Beziehungen mit Israel ein

Das US-Außenministerium begrüßt die Entscheidung und spricht von einem »historischen Schritt«

 20.04.2021

Abstimmung

Ende der Netanjahu-Ära?

Die arabische Partei Raam ist Zünglein an der Waage im derzeit wichtigsten Knesset-Komitee

von Sabine Brandes  20.04.2021

Bahrain

Gulf Air fliegt direkt nach Israel

Der erste Flug nach Tel Aviv ist am 3. Juni geplant

 20.04.2021

Jerusalem

Israelis sollen wieder wählen gehen

Schas-Partei bringt Vorschlag für Direktwahlen zum Premierminister ein

von Sabine Brandes  19.04.2021

Nahost

Rivlin telefoniert mit Abbas

Regionale Themen und Glückwünsche zum Ramadan sollen im Mittelpunkt des Gesprächs gestanden haben

 19.04.2021

Sport

Israels Fußballverband kritisiert Super League-Pläne scharf

Das UEFA-Mitglied bezeichnet Pläne als »zynischen Schritt«

 19.04.2021

Israel

Ausschreitungen in Jaffa und Jerusalem

Arabische Einwohner geraten mit der Polizei aneinander – mehrere Menschen werden verletzt

von Sabine Brandes  19.04.2021