Kaschrut

Israels Regierung will die Koscher-Zertifizierung reformieren

Will die Kaschrut-Zertifizierung modernisieren: Minister für Dienstleistungen zur Religionsausübung Matan Kahana Foto: Flash 90

Israels Minister für Dienstleistungen zur Religionsausübung, Matan Kahana, hat am Dienstag eine Reform der Koscher-Zertifizierung angekündigt und empörte Reaktionen des Oberrabbinats und ultraorthodoxer Knesset-Mitglieder ausgelöst.

Das Kaschrut-System des Staates Israel müsse erheblich modernisiert werden, sagte Kahana, der Naftali Bennetts Partei HaJamin HeChadasch angehört. »Die Bürger Israels verdienen ein besseres Kaschrut«, fügte er an.

MONOPOL Laut »The Times of Israel« soll eine Reihe privater, von Rabbinern geleiteter Koscher-Zertifizierungsstellen eingerichtet werden, die sich an die religiösen Standards des Oberrabbinats halten müssen. Das bisherige Monopol des Oberrabbinats würde damit aufgeweicht.

Die Zertifizierungsstellen sollen zudem die Möglichkeit erhalten, Kaschrut-Zertifikate mit einem niedrigeren Standard zu vergeben. Dafür brauchen sie die Genehmigung von drei von einem Stadtrabbinat anerkannten Rabbinern.

IDENTITÄT Das Oberrabbinat kritisierte Kahanas Plan als »gefährliche Initiative, Kaschrut in Israel zu zerstören«. Auch der Knessetabgeordnete Mosche Gafni von der charedischen Partei Vereinigtes Tora-Judentum sagte, der Plan würde Kaschrut in Israel »eliminieren«.

Arie Deri von der ultraorthodoxen Schas-Partei warf Matan Kahana vor, mit seinen Reformplänen die jüdische Identität des Staates zerstören zu wollen. ja

Streaming

»Shtisel« auf ARTE zu sehen

Alle drei Staffeln werden noch diese Woche online verfügbar sein

von Imanuel Marcus  15.07.2024

Medizin

Warnung vor neuer Coronawelle in Israel

Gesundheitsministerium in Jerusalem spricht von steigenden Zahlen bei Krankenhauseinweisungen

von Sabine Brandes  15.07.2024

Nahost

Israel: Hamas will Schicksal von Militärchef verschleiern

 15.07.2024

Israel

Regierung verlängert Wehrdienst um vier Monate

Die Armee hat mit Personalmangel zu kämpfen

 14.07.2024

Gazastreifen

Israelische Armee schaltet Drahtzieher des 7. Oktober aus

Bei einem Luftangriff am Samstag wurde Rafa Salama getötet

 14.07.2024

Gaza

Ist die »Terrorkatze mit den neun Leben« tot?

IDF-Angriff gegen Chef der Al-Kassam-Brigaden Mohammed Deif. Zehntausende Israelis demonstrieren für Geiseldeal

 14.07.2024

Haifa

Schöner Wohnen in der Bucht

Die Hafenmetropole will ihr uncooles Image loswerden – und 130.000 Wohnungen bauen

von Ralf Balke  14.07.2024

Reaktionen

»Wir sind schockiert«

Minister warnen, auch Bedrohung für den israelischen Premier durch Aufwiegelung sei hoch

von Sabine Brandes  14.07.2024

Gazastreifen

Israelischer Luftangriff galt Mohammed Deif

Die Lage am Sonntagmorgen und ein Ausblick auf den Tag

 14.07.2024