Kreta

Israelis nach mutmaßlicher Vergewaltigung wieder frei

Die 29 und 35 Jahre alten Männer wurden auf Kreta festgenommen – und nun wieder freigelassen. Foto: imago

Zwei Israelis sind nach der Festnahme wegen mutmaßlicher Vergewaltigung einer 19-jährigen Deutschen auf Kreta wieder aus der Haft entlassen worden. Dies bestätigte das israelische Außenministerium am Mittwoch. Unklar war zunächst, warum die beiden freigelassen wurden.

Ein Anwalt der Männer warf der Frau laut der israelischen Nachrichtenseite »Walla« vor, die beiden grundlos beschuldigt zu haben. Die Nachrichtenseite »Maariv« schrieb, dass es vermutlich noch Wochen dauern werde, bis die Ergebnisse der forensischen Untersuchungen vorliegen würden.

VORWÜRFE Israelische Medien hatten am Montag berichtet, die 29 und 35 Jahre alten Männer hätten die deutsche Touristin in einem Club kennengelernt. Anschließend sei sie mit ihnen ins Hotel gegangen und dort nach ihrer Aussage von den Männern zum Sex gezwungen worden. Die Verdächtigen bestreiten die Vorwürfe.

Laut israelischen Medienberichten hatte sich der Vorfall am Freitag ereignet. Die Israelis seien am folgenden Tag festgenommen worden, nachdem die junge Frau sich an die Polizei gewandt habe.

Im Juli waren auf Zypern israelische Teenager wegen des Verdachts der Gruppenvergewaltigung einer 19-jährigen Britin festgenommen worden. Sie wurden jedoch wieder freigelassen, nachdem die Touristin ihre Vorwürfe zurückgezogen hatte, sie muss sich wegen Falschaussage vor Gericht verantworten.  dpa

Israel

Ein Toter, mehrere Verletzte nach Raketeneinschlag

Auch thailändische Arbeiter sind unter den Opfern

 04.03.2024

Berlin

Wirtschaftsminister Habeck: Auf dem Gebiet der Sicherheit ist Israel weiter

Deutschland habe »in der irrigen Hoffnung, der ewige Frieden habe den Kontinent erreicht«, zu wenig getan, sagt der Minister

 04.03.2024

Gaza

Einigung auf Feuerpause auf der Kippe

Israel: Der Anführer der Hamas, Jihia al-Sinwar, versucht, die Verhandlungen zu sabotieren

 04.03.2024

Israel

Minister Gantz reist nach Washington - gegen den Wunsch von Premier Netanjahu

Der politische Rivale Netanjahus kassiert für sein Vorhaben eine Rüge des Regierungschefs. In den Gesprächen mit US-Vertretern soll es um den Militäreinsatz im Gazastreifen gehen

 03.03.2024

Israel

Resilienz auf dem Campus

Wie der studentische Alltag an der Hebräischen Universität Jerusalem zu Kriegszeiten aussieht. Ein Besuch

von Valentin Schmid  03.03.2024

Gaza/Israel

Neuer Anlauf im Ringen um Feuerpause

Die Morgenlage am Sonntag - und ein Ausblick auf den Tag

 03.03.2024

Israel

Tausende demonstrieren gegen Regierung und für Geisel-Deal

»Du bist der Kopf, du bist schuld!«, riefen die Teilnehmer – und meinten Netanjahu

 02.03.2024

Gaza/Washington/Jerusalem

USA: Israel hat Feuerpausen-Deal im Kern zugestimmt

Nur die Zustimmung der Hamas-Terroristen steht noch aus

 02.03.2024

Gaza

Israel zerstört Terror-Raketen, USA werfen Hilfsgüter ab

Von dort waren zuvor Sderot und Zikim beschossen worden

 02.03.2024