Israel

Hamas‐Terrorist beschießt IDF‐Soldaten – und stirbt selbst

Hamas-Kämpfer im Gazastreifen Foto: imago/ZUMA Press

Ein Mitglied der radikal‐islamischen Hamas aus dem Gazastreifen hat den Grenzzaun nach Israel überquert und auf israelische Soldaten geschossen. Diese hätten zurückgefeuert und den palästinensischen Angreifer getötet, teilte die Armee am frühen Donnerstagmorgen mit. Drei Soldaten seien verletzt worden. Während des Vorfalls habe zudem ein israelischer Panzer einen Stützpunkt der im Gazastreifen herrschenden Hamas angegriffen.

Laut Hamas handelte es sich bei dem Angreifer um eines ihrer Mitglieder. Nach Angaben aus Hamas‐Sicherheitskreisen wurde der Stützpunkt zerstört. Berichte von Verletzten habe es zunächst nicht gegeben.

armee Ein Sprecher der israelischen Armee sagte, der Palästinenser habe ein Sturmgewehr gehabt und mindestens eine Granate geworfen. Man gehe allerdings davon aus, er habe unabhängig von der Palästinenserorganisation gehandelt.

Tausende Palästinenser fordern bei gewaltsamen Protesten regelmäßig eine Aufhebung der Blockade des Küstenstreifens. Die EU, Israel und die USA stufen die Hamas als Terrororganisation ein. Sie hat sich die Zerstörung Israels auf die Fahnen geschrieben. Israel hat vor zwölf Jahren eine Blockade über das Küstengebiet verschärft, die von Ägypten mitgetragen wird.  dpa/ja

Äthiopien

Leiche von junger Israelin gefunden

Die Studentin sei offenbar abgestürzt und habe sich tödlich verletzt

 18.08.2019

Gentechnik

Heiße Luft

Ben‐Gurion‐Universität: Forscher wollen dafür sorgen, dass Kühe weniger klimaschädliche Gase produzieren

von Sabine Brandes  18.08.2019

Gaza-Grenze

Drei militante Palästinenser getötet

Laut IDF haben sich die bewaffneten Männer dem Sicherheitszaun genähert

 18.08.2019