Jerusalem

Grabeskirche wieder geöffnet

Die Grabeskirche in Jerusalem Foto: dpa

Die Grabeskirche in Jerusalem ist am frühen Mittwochmorgen nach mehrtägiger Schließung wieder geöffnet worden. Um vier Uhr (Ortszeit) öffneten Wachmänner laut Medienberichten die Eingangstüren und ließen die ersten Besucher hinein. In den vergangenen drei Tagen hatten Tausende Pilger und Touristen vor verschlossenen Türen gestanden. Die Kirche war als Zeichen des Protests geschlossen worden.

Die Führungen der griechisch-orthodoxen, der katholischen und der armenischen Kirche, die gemeinsam für die Verwaltung der Grabeskirche zuständig sind, hatten am Dienstagabend gemeinsam mitgeteilt, die Kirche am nächsten Morgen wieder für Pilger zu öffnen. Die Schließung war am Sonntag angeordnet worden, um gegen Steuerforderungen und eine geplante Landrechts-Reform der israelischen Regierung zu protestieren.

Arbeitsgruppe Die israelische Regierung deutete mittlerweile Gesprächsbereitschaft an. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu und Jerusalems Bürgermeister Nir Barkat einigten sich darauf, eine Arbeitsgruppe zu bilden, um die Besteuerung von Kircheneigentum neu zu regeln.

Die in der Jerusalemer Altstadt gelegene Grabeskirche ist eine der heiligsten Stätten des Christentums. Jesus soll der Überlieferung nach dort begraben worden sein. ag

Coronavirus

Das Schlimmste könnte nächste Woche vorbei sein

Regierung in Jerusalem verteilt kostenlos bis zu 30 Millionen Antigen-Heimtests

von Sabine Brandes  18.01.2022

Nahost

Bennett warnt vor Iran als »Krake des Terrors«

Gespräche zum internationalen Atomabkommen: Israels Premier kritisiert Einfluss Teherans in der Region

 18.01.2022

Israelische Studie

Zwischenergebnis: Vierte Impfung nicht ausreichend gegen Omikron

Professor Gili Regev vom Schiba-Krankenhaus spricht von einem »Dilemma«

 17.01.2022

Pandemie

Quarantäne in Israel auf fünf Tage verkürzt

Durchschnittlich 40.000 Neuinfizierungen am Tag / Mehr als die Hälfte der Schüler fehlen im Unterricht

von Sabine Brandes  17.01.2022

Feiertag

Ein erstes Gesetz für die Bäume

Zu Ehren Tu Bischwats wird die erste umfassende Forstgesetzgebung Israels eingebracht

von Sabine Brandes  17.01.2022

Jerusalem

Millionen-Plan für die Kotel

Israelische Regierung will in Infrastruktur und Bildung investieren

von Sabine Brandes  17.01.2022 Aktualisiert

Bäume

Die Top Fünf zu Tu Bischwat

Ein inoffizielles Ranking zum Fest der Bäume

von Katrin Richter  16.01.2022

Tu Bischwat

Blühende Landschaften

Alpenveilchen, Mandelblüte, Kermes-Eiche – im Januar trägt Israel alle möglichen Farben

von Tal Leder  16.01.2022

Covid-19

Der Booster nach dem Booster

Boostern lassen und die Pandemie ist endlich vorbei? Weitere Impfungen könnten folgen. Die Frage ist, wie oft und wie lange

von Marc Fleischmann  15.01.2022