Türkei

Gericht erlässt Haftbefehl gegen israelische Generäle

Die Mavi Marmara im Hafen von Haifa Foto: Flash90

Ein Gericht in Istanbul hat am Montag die Festnahme von vier ehemaligen israelischen Generälen angeordnet. Dem Beschluss zufolge könnten auch bei Interpol internationale Haftbefehle gegen sie beantragt werden. Bei den Beschuldigten handelt es sich um den ehemaligen Generalstabschef Gabi Aschkenazi, den ehemaligen Marinekommandanten Eliezer Marom, Amos Yadlin, den früheren Chef der militärischen Abwehr, und Avishai Levy, Chef des Marine-Geheimdienstes.

Seeblockade Das Gericht bezieht sich auf die Erstürmung des Schiffes Mavi Marmara, das von der Türkei aus in Richtung Gazastreifen unterwegs war, um die israelische Seeblockade zu durchbrechen. Die israelische Armee hatte damals im Vorfeld angekündigt, die gesamte Flottille daran zu hindern. Am 31. Mai 2010 wurde die Mavi Marmara erstürmt. Dabei kamen neun türkische Aktivisten ums Leben, zahlreiche israelische Soldaten wurden verletzt.

Die türkische Organisation IHH, die die Mavi Marmara 2010 für die Flottille erworben hatte, hatte gemeinsam mit den Familien der Opfer Klage gegen die vier Armeebefehlshaber eingereicht. Der Prozess findet seit 2012 in der Türkei in Abwesenheit der vier Angeklagten statt.

Sollten die Haftbefehle bei Interpol tatsächlich erlassen werden, so würde dies bedeuten, dass die vier ehemaligen Militärs in allen 190 Interpol-Mitgliedsstaaten verhaftet werden könnten. ja

Jerusalem

Gallant: Geiseldeal »in Reichweite«

Premier Netanjahu dürfe nicht in die USA fliegen, bevor kein Geiseldeal zustande gekommen sei, fordern die Protestler. Dieser scheint so nah wie nie.

von Sabine Brandes  21.07.2024

Israel

Wer sind die Huthi?

Seit Beginn des Krieges gegen die Hamas hat die Terrorgruppe israelisches Gebiet angegriffen und das Rote Meer in einen Nebenschauplatz des Krieges verwandelt. Doch wer sind die Huthi überhaupt?

 21.07.2024

USA

Netanjahu trifft Biden am Dienstag

Lange war unklar, ob das Treffen wirklich stattfindet - unter anderem wegen Bidens Corona-Erkrankung. Nun kommt eine Ankündigung aus Israel.

 21.07.2024

Israel

Israel zieht ab Sonntag 1000 Ultraorthodoxe zum Militär ein

Die jahrzehntelange Befreiung der Strenggläubigen vom Wehrdienst gilt nicht mehr

 21.07.2024 Aktualisiert

Huthi

Nach Beschuss Tel Avivs: Israel greift Ziele im Jemen an

Nach dem tödlichen Drohnenangriff der Huthi-Terrorgruppe auf Tel Aviv hat Israels Militär mit einem direkten Gegenschlag im Jemen reagiert. Am Sonntagmorgen näherte sich abermals eine Rakete aus dem Jemen Israel

 20.07.2024 Aktualisiert

Internationaler Gerichtshof

»Das jüdische Volk ist kein Besatzer in seinem eigenen Land«

Israel übt scharfe Kritik an dem Gutachten, wonach die Besiedlung des Westjordanlands illegal sei

von Michael Thaidigsmann  19.07.2024

Universität

Let’s talk!

Der Israeli Shay Dashevsky sucht auf dem Campus von Berliner Hochschulen das Gespräch

von Joshua Schultheis  19.07.2024

Besuch

Weißes Haus: Treffen von Biden und Netanjahu erwartet

Die Spitzen beider Parteien im US-Parlament haben Netanjahu zu einer Rede nach Washington eingeladen

 19.07.2024

Anschlag

Der Tod kam nachts per Drohne

Ein Toter und mehrere Verletzte beim Beschuss eines Wohngebäudes im Zentrum von Tel Aviv

von Sabine Brandes  19.07.2024 Aktualisiert