Auszeichnung

Denken in großen Dimensionen

Preisverleihung im Jerusalem-Theater Foto: Milner/Genesis

Am Donnerstag ist in Jerusalem der »Genesis Prize« an Michael R. Bloomberg verliehen worden. Im Beisein von zahlreichen Ehrengästen nahm New Yorks ehemaliger Bürgermeister bei einer Zeremonie im Jerusalem-Theater den mit einer Million Dollar dotierten Preis entgegen. Das Preisgeld will Bloomberg dem Projekt »Genesis Generation Challenge« zur Verfügung stellen, ein globaler Wettbewerb zur Förderung von Forschungsprojekten in der ganzen Welt.

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu sagte bei seiner feierlichen Ansprache: »Der Genesis-Preis wird an herausragende Persönlichkeiten verliehen, die in besonderer Weise jüdische Tradition und jüdische Werte verkörpern.« Er verwies darauf, dass das Judentum sich dadurch auszeichne, das geistige Erbe zu schätzen und gleichzeitig nach neuen Ideen zu suchen.

innovation »Wir denken nicht nur an Herausforderungen, sondern gleichzeitig stets auch an Lösungen. Dies ist der Leitgedanke des Staates Israel. Auf diese Weise haben wir in den 66 Jahren seit unserer Staatsgründung Außergewöhnliches erreicht.« Netanjahu führte Innovationen in Technik und Wissenschaft an und sagte mit Blick auf den Preisträger: »Niemand verdient diese Auszeichnung mehr als Michael R. Bloomberg.«

In seiner Dankesrede entgegnete Bloomberg: »Freiheit, Gerechtigkeit, Ambition und Innovation – das sind die Prinzipien, von denen ich mich Zeit meines Lebens leiten ließ. Ich denke, es sind die gleichen Werte, die das jüdische Volk durch alle Widrigkeiten geführt hat – bis hin zur Gründung des Staates Israel.«

start-up-nation Sie seien Grund und Motor dafür, dass der jüdische Staat zu dem werden konnte, was er sei: eine der führenden Start-up-Nationen weltweit. An die zukünftigen Generationen und Preisträger appellierte er: »Denken Sie in großen Dimensionen. Nutzen Sie Ihre Chancen. Glauben Sie daran, dass das Morgen besser sein kann als das Heute – und lernen Sie verstehen, dass es Ihre Verantwortung ist, dies zu ermöglichen.«

Der Genesis-Preis wird jährlich von der Genesis Philanthropy Group verliehen und ehrt Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, die in herausragender Weise jüdische Identität und den Dialog über jüdische Werte, Kultur, die jüdische Gemeinschaft und den Staat Israel fördern und dadurch Inspiration und Vorbild für nachfolgende Generationen sind. ja

www.genesisprize.org
www.genesis-generation.org

Russland

Kommt Naama bald frei?

Medienberichten zufolge erwägt Wladimir Putin vor seinem Jerusalem-Besuch die Begnadigung der jungen Israelin

von Sabine Brandes  17.01.2020

Nahost

Armee reagiert auf Angriffe aus Gaza

Palästinensische Terroristen feuern Mörsergranaten und attackieren Israel mit Sprengstoff-Ballons

von Sabine Brandes  17.01.2020

Spähprogramm

Menschenrechtler wollen Vertrieb von israelischer Spyware verhindern

Pegasus wird unter anderem verdächtigt, bei der Tötung des Journalisten Khashoggi eine Rolle gespielt zu haben

 16.01.2020

Jerusalem

Mutmaßlicher Sektenchef in Israel festgenommen

Der Mann soll mit 50 Frauen in einer abgeschotteten Anlage gelebt haben

 16.01.2020

Nachrichten

Roboter, Sekte, Satellit

Kurzmeldungen aus Israel

von Ingo Way  16.01.2020

Knessetwahl

Letzte Hoffnung

Arbeitspartei-Gescher und Demokratische Union wollen gemeinsam um Wählerstimmen links von der Mitte kämpfen

von Ralf Balke  16.01.2020

Wirtschaft

Pipeline in schwierigen Gewässern

Das Erdgasabkommen zwischen Israel, Griechenland und Zypern passt der Türkei nicht

von Michael Thaidigsmann  16.01.2020

Tel Aviv

»Liebe ist Liebe«

In Israel demonstrierten Tausende Schüler und Lehrer gegen Äußerungen von Erziehungsminster Rafi Peretz

 15.01.2020

Israel

»Eine neue Ära«

Der Erdgas-Export nach Ägypten hat begonnen

 15.01.2020