Schawuot

Beten an der Kotel per Losverfahren

In Zeiten von Corvid-19: einsamer Beter an der Kotel in Jerusalem Foto: Flash 90

Juden, die zum Wallfahrtsfest Schawuot an Gebetszeiten an der Kotel teilnehmen wollen, können sich per Losverfahren um einen der begrenzten Plätze bewerben.

Damit will die für die Stätte zuständige Western Wall Heritage Foundation die behördlichen Einschränkungen wegen des Coronavirus einhalten, berichtet der Sender »Arutz Scheva« (Mittwoch).

SCHABBAT Das Gebet zu Sonnenaufgang sowie das zum Beginn des folgenden Schabbats sollen demnach vorangemeldeten Betern vorbehalten bleiben, die durch das Los bestimmt werden.

Eine Teilnahme an der Lotterie ist bis Samstag um Mitternacht über die Internetseite der Stiftung möglich. Die Ergebnisse sollen am Sonntagabend (24. Mai) bekannt gegeben werden. Kinder unter elf Jahren sind demnach von den Zutrittsregeln ausgenommen.

Neben Pessach und Sukkot ist Schawuot eines der großen Wallfahrtsfeste. In diesem Jahr beginnt es am Abend des 28. Mai. kna

Radsport

Endstation Alpen

André Greipel steigt bei letztem Tour-Abenteuer vom Rad

von Stefan Tabeling  17.09.2020

Israel

Polizei vereitelt Handy-Schmuggel per Drohne ins Gefängnis

Im Gilboa-Gefängnis im Norden Israels sitzen rund 800 palästinensische Häftlinge ein

 17.09.2020

Israel

EL AL hat einen neuen Besitzer

Der 27-jährige Student Eli Rozenberg wird Mehrheitseigner bei der israelischen Fluggesellschaft

 17.09.2020

Corona-Pandemie

Feiertage im Lockdown

Für drei Wochen wird das Land fast vollständig abgeriegelt

von Sabine Brandes  17.09.2020

Rosch Haschana

Ein Essen, zwei Mizwot

Die Hilfsorganisation Leket kauft Speisen von Restaurants und verteilt sie an Bedürftige

von Sabine Brandes  17.09.2020

Nachrichten

Datteln, Hymne, Humor

Meldungen aus Israel

von Sabine Brandes  17.09.2020

»Startup Media Tel Aviv«

Drei Tage Diskussionsstoff

Der israelisch-europäische Online-Mediengipfel fand online statt

von Sabine Brandes  17.09.2020

Washington

Mehr als ein Vertrag

Mit dem Friedensabkommen zwischen Israel und den Emiraten sowie Bahrain beginnt in Nahost eine neue Ära

von Ralf Balke  17.09.2020

Einspruch

Keine faulen Ausreden mehr!

Uwe Becker plädiert dafür, dass die EU die Palästinenser an den Verhandlungstisch zwingt

von Uwe Becker  17.09.2020