Israel

Berichte über Gruppenvergewaltigung

Eine Jugendliche habe vergangene Woche nach dem Vorfall in einem Hotel bei der Polizei Anzeige erstattet. Foto: Getty Images

Berichte über die mutmaßliche Gruppenvergewaltigung einer 16-Jährigen durch rund 30 Männer in der Küstenstadt Eilat haben in Israel für Zorn und Entsetzen gesorgt. Die Jugendliche habe vergangene Woche nach dem Vorfall in einem Hotel bei der Polizei Anzeige erstattet, berichteten israelische Medien am Donnerstag.

Hotel Sie sei dort mit einer Freundin im Urlaub gewesen. Gemeinsam mit Bekannten der Freundin hätten die beiden Alkohol getrunken. Als die 16-Jährige in einem Hotelzimmer zur Toilette gegangen sei, sei es zu der Vergewaltigung durch zahlreiche Männer gekommen.

»Die schockierende Vergewaltigung in Eilat ist unfassbar.«

Justizminister Avi Nissenkorn

Die genauen Umstände waren noch unklar. Mehrere Tatverdächtige seien festgenommen worden. Offenbar gebe es auch Videoaufnahmen von dem Vorfall.

Ein Polizeisprecher äußerte sich am Donnerstag auf Anfrage nicht. Die Nachrichtenseite ynet zitierte am Donnerstag die Anwältin eines Tatverdächtigen mit der Behauptung, die Jugendliche habe »die Männer herbeigerufen«.

Vorgehen Der israelische Regierungschef Benjamin Netanjahu nannte den Fall »erschütternd« und ein »Verbrechen gegen die Menschlichkeit«. Er forderte ein hartes Vorgehen gegen die mutmaßlichen Täter.

»Die schockierende Vergewaltigung in Eilat ist unfassbar«, schrieb auch Justizminister Avi Nissenkorn. Angesichts der Zeugenaussagen sei es »unglaublich, wie niedrig der moralische Tiefpunkt ist«. Er forderte volle Unterstützung für das Opfer und sehr harte Schritte gegen die mutmaßlichen Täter. dpa

Israel unter Beschuss

Kind in kritischem Zustand

Innerhalb von drei Tagen wurden 1200 Raketen von palästinensischen Terroristen auf Israel gefeuert

von Sabine Brandes  12.05.2021

Jerusalem

Israel will Druck auf Hamas erhöhen

Armeesprecher Conricus: 25 Terroristen getötet. Angriffe auf militärische Ziele im Gazastreifen werden fortgesetzt

 12.05.2021

Terror

Trauer um israelischen Soldaten

Der 21-Jährige wurde von einer Panzerabwehrrakete der Hamas getroffen

 12.05.2021

Nachrichten

Hilfe, Affen, Posten

Kurzmeldungen aus Israel

von Sabine Brandes  12.05.2021

Jerusalem

Umkämpftes Heiligtum

Wieder steht der Tempelberg im Mittelpunkt der gewalttätigen Auseinandersetzungen

von Ulrich W. Sahm  12.05.2021

Einspruch

Nicht einmal minimal neutral

Ralf Balke fordert, nach dem Raketenbeschuss Israels Ursache und Wirkung richtig zu benennen

von Ralf Balke  12.05.2021

Gewalt

»Wie im Bürgerkrieg«

Israelische Araber liefern sich in mehreren Städten Straßenschlachten mit der Polizei – Synagogen in Brand gesteckt

von Sabine Brandes  12.05.2021

Deutschland

Politiker verurteilen Angriffe auf Synagogen

Steinmeier kondolierte Rivlin zum Tod israelischer Staatsbürger durch den massiven Raketenbeschuss

 12.05.2021 Aktualisiert

Keren Hayesod

Hilfe nach Raketenangriffen

Die Vereinigte Israel Aktion unterstützt Betroffene und ihre Familien

 12.05.2021