Berlin

Singen für die Barmizwa

Gespannt warteten die rund 150 WIZO-Gäste im festlich geschmückten Conference Room des Berliner Crowne Plaza Hotels auf die »Voices«. Über 35 Kinder wollten am Sonntagnachmittag auf der Bühne zeigen, was sie tagelang einstudiert haben.

Singen und Tanzen für den guten Zweck – auf diesen Punkt bringt Moderatorin Susan Sideropoulos die Idee des Events. Mit ihren Auftritten bei »The Voice of WIZO« sammeln die Kinder Geld für Bar- und Batmizwa-Feiern in Israel. Denn viele Eltern im jüdischen Staat können ihren Kindern aus finanziellen Gründen zu diesem Anlass kein eigenes Fest bieten.

Um genügend Spenden zu sammeln, gaben die Kinder auf der Bühne ihr Bestes. Ausgelassen und mit großem Engagement performten sie ihre Shows – und ernteten viel Applaus. Die stolzen Gesichter der Eltern, Großeltern, Verwandten und Freunde waren nicht zu übersehen.

Stargast Höhepunkt des Abends war der Auftritt der Sängerin Rita Gueli. Sie schaffte es 2013 ins Finale der Musik-Castingshow »The Voice Kids«. Rita sang drei Lieder, darunter auch passend zum Muttertag »Mama knows best« und brachte damit ordentlich Stimmung in den Saal.

Entsprechend zufrieden mit der Veranstaltung zeigte sich nach den Auftritten der Kinder Alexandra Cukierman aus dem Berliner WIZO-Vorstand, die die Show gemeinsam mit den anderen Vorstandsmitgliedern Revital Czarny, Shoshana Feingold-Studnik, Sylvia Hagen, Angela Hessing und Nicole Schauder-Shani organisiert hatte. »Es war ein großartiger Nachmittag für die gesamte Familie«, sagte Cukierman, deren beide Töchter selbst teilnahmen, anschließend. »Wir sind auch außerordentlich froh darüber, dass so viele Familien aus der WIZO die Veranstaltung als Gastgeber unterstützt haben.«

Sichtlich begeistert von der »Voice of WIZO« war auch die frühere Berliner Gemeindevorsitzende Lala Süsskind. »Die Show wird jedes Jahr aufs Neue übertroffen«, hob Süsskind lobend hervor, deren zwei Enkelkinder in diesem Jahr erstmals bei der Show mitsangen. »Ich bin mir sicher, dass wir von der Veranstaltung auch nächstes Jahr wieder positiv überrascht werden.«

www.wizo-ev.org

Lesen Sie dazu mehr am Donnerstag in unserer Printausgabe.

Stiftungsgründung

Zentralrat der Juden ordnet Rabbinerausbildung neu

Das Abraham Geiger Kolleg und das Zacharias Frankel College sollen durch eine neue Trägerstruktur abgelöst werden - mit Unterstützung der staatlichen Zuwendungsgeber

 26.02.2024

Streit um Wahlordnung

Gericht: Stimmrecht Berlins im Zentralrat aussetzen

Weitere Sanktionen gegen die Berliner Gemeinde könnten folgen

von Michael Thaidigsmann  23.02.2024

Zentralrat

Jüdische Gemeinde zu Berlin jetzt im Präsidium

Zuvor hatte es Streit zwischen der Gemeinde und dem Zentralrat der Juden gegeben

 20.02.2024

Frankfurt am Main

Kein Davidstern mehr auf dem Umschlag

Die Jüdische Gemeinde hat aus Sicherheitsgründen seit dem 7. Oktober einiges geändert

von Michael Thaidigsmann  21.12.2023

Ausstellung

Jüdische Gemeinde Frankfurt zeigt Schau zum 75. Jubiläum

Kapitel heben acht Entwicklungsschritte und Schwerpunkte des Wiederaufbaus jüdischen Lebens in Frankfurt hervor

 19.12.2023

Düsseldorf

Deutsch-Iraner wegen Brandanschlags auf Bochumer Synagoge verurteilt

Zum Hintergrund der Tat stellte der Senat fest, dass die Anschlagsplanung auf eine staatliche iranische Stelle zurückgeht

 19.12.2023

Berlin

Jüdisches Museum will Islam wieder zum Thema machen

»Es erreichen uns gerade mehr Anfragen nach Bildungsangeboten zu den Themen Judentum und Islam und Nahost, darauf reagieren wir mit unserem Programm«, sagte Museumsdirektorin Hetty Berg

 19.12.2023

Antisemitismus

Umfrage: Jede dritte jüdische Gemeinde hat jüngst Angriffe erlebt

Zentralratspräsident Josef Schuster: »Das sind erschütternde Berichte«

 06.12.2023

Brandenburg

Neue Potsdamer Synagoge soll 2024 öffnen

Das moderne Bauwerk mit sandfarbener Ziegelfassade soll in wenigen Monaten fertig sein. Und zum Zeugnis neuen jüdischen Lebens werden

von Yvonne Jennerjahn  20.11.2023