Frankfurt/Main

Mode, Tee und Spenden

Simone Graumann und Diana Schnabel (r.) Foto: Rafael Herlich

Über das Netzwerk der WIZO-Damen konnte man am vergangenen Sonntag nur staunen. In Zusammenarbeit mit dem Hotel »Villa Kennedy« und dem Frankfurter Escada-Store gab es – »very British« – um punkt halb fünf nachmittags bei Tee und Sandwiches eine WIZO-Modenschau.

Acht Models und 30 verschiedene Frühlings-Outfits des Modelabels Escada verschönerten den Freunden und Förderern der Frauenorganisation, die dieses Mal bereits im Vorfeld der Veranstaltung gespendet hatten, den Nachmittag.

Pädagogik Der Erlös kommt der Kindertagesstätte »Marie Sternberg« in Bat Yam zugute, denn dort müssen letzte Renovierungsarbeiten verrichtet werden. Circa 113 Kinder im Alter von drei Monaten bis vier Jahren sind in der Kita untergebracht. Vier Klassenräume mit insgesamt 24 Erzieherinnen und Hauspersonal stehen den Kleinen, die aus sozial schwachen Familien kommen, von sieben bis 17 Uhr zur Verfügung. Das Besondere an der Einrichtung ist, dass neben der allgemeinen Betreuung ein gezieltes pädagogisches Programm angewendet wird, erklärte Jenny Sommer vom WIZO-Vorstand.

Diana Schnabel, Präsidentin der WIZO Deutschland, und Hoteldirektor Georg Plesser eröffneten den Nachmittag. »Selten habe ich eine derart professionelle Handhabung bei der Planung eines Events erlebt«, lobte Schnabel das Team der Villa Kennedy. Glücklich berichtete auch Simone Graumann, die WIZO-Vizepräsidentin, davon, dass den Damen im Rahmen der Vorbereitung jeder Wunsch von den Augen abgelesen worden war. Der Chefpatissier Hartmut Sohn hatte die Desserts dem Motto der Modenschau angepasst. So wurde die Mousse au Chocolat mit einer schwarz-weiß gekleideten Dame aus edler Schokolade verziert. Die Macarons trugen das blau-weiße WIZO-Logo.

Spa Selbst die disziplinierten WIZO-Damen gönnten sich etwas Süßes im Kreise ihrer Freundinnen. Highlight des Nachmittags war die Verlosung. Astrid Rudolph, Moderatorin beim ZDF, zog die Lose und gab die Gewinner bekannt. Von Escada-Tüchern bis zu einem vierwöchigen Spa-Aufenthalt im Hotel waren die Preise ganz auf weibliche Gewinner ausgerichtet.

Die WIZO-Damen waren sich einig: Solche Events bringen uns weiter! Diana Schnabel betonte, dass die WIZO einmal mehr gezeigt habe, dass sie Menschen zusammenführe. Jüdische und nichtjüdische Frauen saßen beim Tee zusammen und tauschten sich über Mode aus. Schnabel wünschte sich von Herzen, dass sich die nächste Generation junger WIZO-Frauen als Glied dieser globalen Organisation verstehe und Teil dieses großen Abenteuers werde.

Stiftungsgründung

Zentralrat der Juden ordnet Rabbinerausbildung neu

Das Abraham Geiger Kolleg und das Zacharias Frankel College sollen durch eine neue Trägerstruktur abgelöst werden - mit Unterstützung der staatlichen Zuwendungsgeber

 26.02.2024

Streit um Wahlordnung

Gericht: Stimmrecht Berlins im Zentralrat aussetzen

Weitere Sanktionen gegen die Berliner Gemeinde könnten folgen

von Michael Thaidigsmann  23.02.2024

Zentralrat

Jüdische Gemeinde zu Berlin jetzt im Präsidium

Zuvor hatte es Streit zwischen der Gemeinde und dem Zentralrat der Juden gegeben

 20.02.2024

Frankfurt am Main

Kein Davidstern mehr auf dem Umschlag

Die Jüdische Gemeinde hat aus Sicherheitsgründen seit dem 7. Oktober einiges geändert

von Michael Thaidigsmann  21.12.2023

Ausstellung

Jüdische Gemeinde Frankfurt zeigt Schau zum 75. Jubiläum

Kapitel heben acht Entwicklungsschritte und Schwerpunkte des Wiederaufbaus jüdischen Lebens in Frankfurt hervor

 19.12.2023

Düsseldorf

Deutsch-Iraner wegen Brandanschlags auf Bochumer Synagoge verurteilt

Zum Hintergrund der Tat stellte der Senat fest, dass die Anschlagsplanung auf eine staatliche iranische Stelle zurückgeht

 19.12.2023

Berlin

Jüdisches Museum will Islam wieder zum Thema machen

»Es erreichen uns gerade mehr Anfragen nach Bildungsangeboten zu den Themen Judentum und Islam und Nahost, darauf reagieren wir mit unserem Programm«, sagte Museumsdirektorin Hetty Berg

 19.12.2023

Antisemitismus

Umfrage: Jede dritte jüdische Gemeinde hat jüngst Angriffe erlebt

Zentralratspräsident Josef Schuster: »Das sind erschütternde Berichte«

 06.12.2023

Brandenburg

Neue Potsdamer Synagoge soll 2024 öffnen

Das moderne Bauwerk mit sandfarbener Ziegelfassade soll in wenigen Monaten fertig sein. Und zum Zeugnis neuen jüdischen Lebens werden

von Yvonne Jennerjahn  20.11.2023