Porträt

Krefeld – Die Gemeinde am Niederrhein

Foto: Bastian Königs

Der erste Rabbiner Löb Carlburg trat am 26. Mai 1809 die Stelle in Krefeld an. Sein Nachfolger Rabbiner Lio Nullmann war ein ausgewiesener Experte für orientalische Sprachen. Er übersetzte als Erster den Koran vollständig ins Deutsche. Alle weiteren Rabbiner sahen sich vor allem vor ein Problem gestellt: Viele, vor allem junge Krefelder Juden, zog es in die großen Städte, auch, weil es bereits in den 20er-Jahren zu antisemitischen Pogromen kam.

Als 1938 die Synagoge in Brand gesteckt wurde, lebten nur noch knapp 750 Juden in Krefeld. Es sollte 70 Jahre dauern, bis die jüdische Gemeinde wieder einen Rabbiner hatte.

Die knapp 1000 Gemeindemitglieder können seither Bibliothek, Jobbörse, Seniorentreff und Integrationsbüro nutzen, außerdem gibt es einen Chor und eine Theatergruppe. Es finden regelmäßig Jüdische Kulturtage statt.

Synagoge Pestalozzistraße

Der Tradition würdig

Beim Umbau des Estrongo-Nachama-Kidduschsaals stießen Handwerker auf 17 Torarollen. Nun werden sie restauriert

von Katharina Schmidt-Hirschfelder  12.01.2020

Kassel

Schutzschild gegen Antisemitismus

Nach dem Anschlag in Halle organisieren die christlichen Kirchen Wächterdienste vor der Synagoge

von Joachim F. Tornau  12.12.2019

Kultur

Eine Reise um die Welt

Die Jüdischen Filmtage der IKG zeigen ein abwechslungsreiches Programm

von Helmut Reister  12.12.2019

Rheinland-Pfalz

Viele Fragen – viele Antworten

Der Bund traditioneller Juden lud zum Regionalschabbaton nach Speyer ein

von Katja Manski  12.12.2019

Kompakt

Geschenk, Protest, Schalom

Meldungen aus den Gemeinden

 12.12.2019

Topographie des Terrors

Sprechzimmer der Geschichte

Direktor Andreas Nachama blickt auf sein Wirken zurück

von Christine Schmitt  09.12.2019

Porträt der Woche

»Ich liebe mein Leben«

Levana Emmert wurde in Nordafrika geboren, lebt in Nürnberg und bekocht gern in ihrem Restaurant Gäste

von Katrin Diehl  07.12.2019

Spendengala

Dauerhafte Perspektiven

Die WIZO-Frauen sammelten für Projekte in Israel

von Helmut Reister  05.12.2019

Klimawandel

Trotz allem mobil

Wie Gemeinden ganz individuell Umweltschutz praktizieren

von Elke Wittich  05.12.2019