Brandenburg

Jüdische Gemeinden feiern 30 Jahre ihrer Wiedergründung

Auch eine neue Torarolle wurde aus Anlass des Jubiläums gestiftet Foto: Armin Levy Raawi

Die Jüdische Gemeinde im Land Brandenburg hat am Sonntag das Jubiläum zu ihrer 30-jährigen Wiedergründung gefeiert. Etwa 150 Gäste kamen zu einem Festakt im Bildungszentrum Hirschluch in Storkow.

GRUSSWORTE Dort konnte die Antisemitismusbeauftragte und Vertreterin jüdischer Gemeinden in Brandenburg, Diana Sandler, die Vorsitzenden und Mitglieder verschiedener Gemeinden und aus der Landespolitik und der Polizei in Brandenburg willkommen heißen.

Schriftliche Grußworte kamen von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Bundeskanzlerin Merkel, dem Präsidenten des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, dem Beauftragten der Bundesregierung für jüdisches Leben in Deutschland, Felix Klein, und weiteren Verantwortlichen aus Staat und jüdischer Gemeinschaft.

Diana Sandler betonte, dass der Wiederaufbau des jüdischen Lebens, ebenso wie der Kampf gegen Antisemitismus ein fortwährender Prozess sei und es noch viel zu erreichen gebe. Sie sei dankbar für die breite Solidarität, die der jüdischen Gemeinschaft in Deutschland entgegengebracht werde.

TORAROLLE Ein Höhepunkt des Festaktes war die feierliche Übergabe der ersten Sefer Tora für die Jüdische Gemeinde des Landkreises Barnim durch die Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Mönchengladbach, Leah Floh. Die Schriftrolle wurde durch Landesrabbiner Ariel Kirzon und anwesende Holocaust-Überlebende in Empfang genommen. Für den musikalischen Rahmen sorgte erstmals in einem solchen Rahmen eine Combo der Polizei, nämlich das Landespolizeiorchester Brandenburg.

Geplant ist die Fortsetzung der Veranstaltungsreihe zu »30 Jahren Wiederaufbau des Jüdischen Lebens in Brandenburg« mit mehr als 1000 Veranstaltungen und mehr als 70 Kooperationspartnern in allen Städten Brandenburgs bis zum 31. Januar 2022. ja

Rabbinerkonferenz

Hauptsitz in München eröffnet

Oberrabbiner und CER-Präsident Pinchas Goldschmidt: Verlegung des CER-Hauptsitzes symbolisiert Hoffnung

 19.09.2023

Nachruf

Trauer um Harry Schnabel

Das Präsidiumsmitglied des Zentralrats und Vorstand der Jüdischen Gemeinde Frankfurt verstarb im Alter von 67 Jahren

 08.09.2023 Aktualisiert

Düsseldorf

Kampf um Jüdische Feiertage in NRW

Arbeiten oder Prüfungstermine an Schabbat und Jom Kippur? Die Jüdischen Gemeinde veranstaltet eine wichtige Podiumsdiskussion

von Imanuel Marcus  29.08.2023

Interview

»Wir sind Teil der Tradition - genauso wie der Apfelwein«

Rabbiner Avichai Apel über koscheren Apfelwein und die Tücken der Herstellung

von Helmut Kuhn  24.07.2023

Chemnitz

Staatsschutz ermittelt wegen judenfeindlichem Zwischenfall auf Synagogengelände

Der sächsische Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen

 24.07.2023

Heidelberger Hochschulrede

Das unbedingte Ringen um Wahrheit

Die Autorin und Publizistin Carolin Emcke sprach zum Thema »Zeugenschaft und Krieg – Über die Ethik des Erzählens«

von Dorothe Sommer  21.07.2023

Porträt der Woche

Viele Saiten

Alex Koss ist Songwriter, Rapper, Gitarrist und schreibt an seiner Bachelorarbeit

von Christine Schmitt  16.07.2023

Mönchengladbach

»Herausragende Lebensleistung«

Der 95-jährige Schoa-Überlebende Icek Ostrowicz erhält das Bundesverdienstkreuz

von Christine Schmitt  13.07.2023

Hitzewelle

Zur Abkühlung in die Synagoge

Klimaanlagen, Eis und Wasser – die Gemeinden sind gut ausgestattet

von Christine Schmitt  13.07.2023