Frankfurt am Main

Immer wieder sonntags

Gemeinsam ins Ziel: Die Makkabi-Teams haben 42,195 Kilometer quer durch Frankfurt hinter sich gebracht. Foto: Rafael Herlich

Zum ersten Mal in der Geschichte von Makkabi Frankfurt sind am vergangenen Sonntag zwei Staffeln à vier Läufer beim Stadt-Marathon gestartet. Und das der Eiseskälte zum Trotz: Gerade einmal zwei Grad zeigte das Thermometer, als sich rund 16.000 Teilnehmer am Messeplatz auf die 42,195-Kilometer-Runde begaben. Organisator Gil Bar, Markus Fritze, Nir Markovich und Jonny Torceddo bildeten das Team Makkabi Frankfurt 1. Alfred Gerczikow, Arno Lauer, Sammy Endzweig und die einzige Frau im Team – Melanie Meyer – liefen als Makkabi Frankfurt 2.

Training Das Oktett gehört zu der Makkabi-Laufgruppe, die sich immer am Sonntagmorgen trifft, um »gemütliche 6,4 Kilometer zu laufen«, wie Meyer erzählt. Nur sie selbst laufe üblicherweise einen Halbmarathon. Denn seitdem sie vor einem Jahr mit dem Laufen begonnen habe, könne sie einfach nicht mehr aufhören, weil sie »den Kopf dann so herrlich frei« bekomme.

Zudem läuft sie dreimal pro Woche zwischen zehn und 17 Kilometer – sobald ihre beiden Töchter in der Schule sind und ihr Sohn im Kindergarten ist. Zusätzlich hält sich die 38-Jährige mit Pilates und Tennis fit – wenn sie nicht gerade im Einrichtungsgeschäft ihrer Eltern arbeitet.

Für den ersten Marathon kann sich das Makkabi-Ergebnis sehen lassen: Team Makkabi Frankfurt 1 landete mit einer Zeit von 4:10:37 auf Platz 886, es folgte mit 4:18:34 Team 2 auf Platz 1059. »Die Wertung spielt für mich, ehrlich gesagt, gar keine Rolle«, sagt Meyer. Das Schönste sei gewesen, »dass sich alle durchgerungen haben, mitzumachen«.

Vor allem aber, »dass wir uns alle acht einen Kilometer vor dem Ziel getroffen haben, um gemeinsam mit der Makkabi-Fahne ins Ziel zu laufen«. Dieser Moment des Glücks in der Festhalle sei jeden Kilometer wert gewesen.

Kein Wunder also, dass Meyer ankündigt, Makkabi wolle künftig häufiger an Lauf-Events teilnehmen. Wer sonntags mittrainieren möchte, kann sich über die Makkabi-Website informieren.

www.makkabi-frankfurt.de

Hannover

Tausende spenden für Familie

Im Internet wird für Witwe und Kinder von Rabbiner Wolff sel. A. gesammelt – über eine Million Euro sind schon eingegangen

von Michael Thaidigsmann  30.04.2020 Aktualisiert

Jahrestag

In kleinem Rahmen

Zum 75. Jubiläum sollte es große Feiern geben, doch wegen Corona wurde es ein stilles Gedenken

von Eugen El  23.04.2020

Fraenkelufer

Mufleta mit Schwarzwälder Kirsch

Zum Mimounafest treffen sich die Beter virtuell statt in der Synagoge – und backen zusammen

von Ralf Balke  23.04.2020

München

Alle Hände voll zu tun

Steven Guttmann tritt sein Amt als IKG-Geschäftsführer in schwieriger Zeit an. Ein Porträt

von Helmut Reister  23.04.2020

Dortmund

Jüdische Grundschule geplant

Stadtverwaltung hat Projekt bereits gebilligt – schon kommendes Jahr könnte Einrichtung für 180 Kinder öffnen

von Michael Thaidigsmann  22.04.2020

Deutschland

Mit Schutzmaske zum Gebet

Um bald wieder Gottesdienste zu ermöglichen, hat der Zentralrat der Juden nun Empfehlungen zur Hygiene in Synagogen herausgegeben

von Michael Thaidigsmann  22.04.2020

Erfurt

Digitales Gedenken

Vor 20 Jahren verübten Neonazis einen Brandanschlag auf die Synagoge

 21.04.2020 Aktualisiert

Frankfurt

Pessach-Menü frei Haus

Das koschere Restaurant »Sohar’s« beliefert Gemeindemitglieder

von Eugen El  07.04.2020

Kompakt

Wiederwahl, Festjahr, Geschäftsführerin

Meldungen aus den Gemeinden

 02.04.2020