Porträt

Heidelberg – Preisgekrönte Synagoge

Foto: Christoph Blüthner

Die Allgemeine Zeitung des Judentums konnte am 7. Mai 1878 erfreuliches vermelden. Die Heidelberger Gemeinde habe »ihre ganz aus eigenen Mitteln neu erbaute Synagoge« eröffnet. Ein besonderes Lob ging an den Architekten, der die im Kostenvoranschlag genannte Bausumme unterschritten habe, »ein bei monumentalen Bauten gewiss seltenes Ergebnis«.

Im September 1946 erschien in der Zeitschrift Aufbau wieder ein Artikel, wieder über die Eröffnung einer neuen Heidelberger Synagoge. »Würdig, bescheiden und doch eindrucksvoll«, lobte das Blatt. In den folgenden Jahren zog die Gemeinde noch mehrmals um, bis schließlich 1994 die neue, vom Architekten Alfred Jacoby entworfene Synagoge, feierlich eröffnet wurde.

Jacoby hatte sich beim Studium der in der Nachkriegszeit entstandenen Gotteshäuser an der Gleichförmigkeit und Anonymität der Bauwerke gestört und einen eigenen Stil mit jeweils lokalen Bezügen entwickelt. Für den Neubau wurde er mit dem renommierten Hugo-Haering-Preis des Bundes Deutscher Architekten geehrt.

Eine Sensation, wurde doch damit zum ersten Mal die Architektur einer Synagoge für preiswürdig erachtet. Den rund 500 Mitgliedern stehen heute eine Mikwe, eine Bibliothek und eine Galerie zur Verfügung.

Zu den Angeboten gehören neben Religionsunterricht eine Jobbörse, ein Jugendklub und ein regelmäßiger Seniorentreff. Bei Makkabi Heidelberg wird Schach gespielt.

Zentralrat

Jüdische Gemeinde zu Berlin jetzt im Präsidium

Zuvor hatte es Streit zwischen der Gemeinde und dem Zentralrat der Juden gegeben

 20.02.2024

Frankfurt am Main

Kein Davidstern mehr auf dem Umschlag

Die Jüdische Gemeinde hat aus Sicherheitsgründen seit dem 7. Oktober einiges geändert

von Michael Thaidigsmann  21.12.2023

Ausstellung

Jüdische Gemeinde Frankfurt zeigt Schau zum 75. Jubiläum

Kapitel heben acht Entwicklungsschritte und Schwerpunkte des Wiederaufbaus jüdischen Lebens in Frankfurt hervor

 19.12.2023

Düsseldorf

Deutsch-Iraner wegen Brandanschlags auf Bochumer Synagoge verurteilt

Zum Hintergrund der Tat stellte der Senat fest, dass die Anschlagsplanung auf eine staatliche iranische Stelle zurückgeht

 19.12.2023

Berlin

Jüdisches Museum will Islam wieder zum Thema machen

»Es erreichen uns gerade mehr Anfragen nach Bildungsangeboten zu den Themen Judentum und Islam und Nahost, darauf reagieren wir mit unserem Programm«, sagte Museumsdirektorin Hetty Berg

 19.12.2023

Antisemitismus

Umfrage: Jede dritte jüdische Gemeinde hat jüngst Angriffe erlebt

Zentralratspräsident Josef Schuster: »Das sind erschütternde Berichte«

 06.12.2023

Brandenburg

Neue Potsdamer Synagoge soll 2024 öffnen

Das moderne Bauwerk mit sandfarbener Ziegelfassade soll in wenigen Monaten fertig sein. Und zum Zeugnis neuen jüdischen Lebens werden

von Yvonne Jennerjahn  20.11.2023

Magdeburg

Festtage jüdischer Kultur eröffnet

Geplant sind auch zwei Verlegungen von Stolpersteinen sowie Theateraufführungen

 20.11.2023

Berlin

Offenes Ohr

Außenministerin Annalena Baerbock besucht einen jüdischen Kindergarten

 06.11.2023