Porträt

Heidelberg – Preisgekrönte Synagoge

Foto: Christoph Blüthner

Die Allgemeine Zeitung des Judentums konnte am 7. Mai 1878 erfreuliches vermelden. Die Heidelberger Gemeinde habe »ihre ganz aus eigenen Mitteln neu erbaute Synagoge« eröffnet. Ein besonderes Lob ging an den Architekten, der die im Kostenvoranschlag genannte Bausumme unterschritten habe, »ein bei monumentalen Bauten gewiss seltenes Ergebnis«.

Im September 1946 erschien in der Zeitschrift Aufbau wieder ein Artikel, wieder über die Eröffnung einer neuen Heidelberger Synagoge. »Würdig, bescheiden und doch eindrucksvoll«, lobte das Blatt. In den folgenden Jahren zog die Gemeinde noch mehrmals um, bis schließlich 1994 die neue, vom Architekten Alfred Jacoby entworfene Synagoge, feierlich eröffnet wurde.

Jacoby hatte sich beim Studium der in der Nachkriegszeit entstandenen Gotteshäuser an der Gleichförmigkeit und Anonymität der Bauwerke gestört und einen eigenen Stil mit jeweils lokalen Bezügen entwickelt. Für den Neubau wurde er mit dem renommierten Hugo-Haering-Preis des Bundes Deutscher Architekten geehrt.

Eine Sensation, wurde doch damit zum ersten Mal die Architektur einer Synagoge für preiswürdig erachtet. Den rund 500 Mitgliedern stehen heute eine Mikwe, eine Bibliothek und eine Galerie zur Verfügung.

Zu den Angeboten gehören neben Religionsunterricht eine Jobbörse, ein Jugendklub und ein regelmäßiger Seniorentreff. Bei Makkabi Heidelberg wird Schach gespielt.

Porträt

Kiel – Alles in einem

Von Sozialberatung über Kinder- und Jugendtheater bis zu Sprachkursen: In der Kieler Gemeinde ist alles unter einem Dach vereint

 16.06.2022

Porträt

Mainz – Neue Synagoge mit langer Tradition

Einst war Mainz Teil der legendären SchUM-Städte, heute steht dort eine ganz besondere Synagoge

 16.06.2022

Porträt

Speyer – Eine traditionsreiche Gemeinde

Im Mittelalter war Speyer ein wichtiges Zentrum des Judentums. Heute hat die Gemeinde wieder 567 Mitglieder

 16.06.2022

Porträt

Kaiserslautern – xxx

xxxxx

 16.06.2022

Berlin

Bundespräsident besucht Geflüchtete

Frank-Walter Steinmeier trifft Kinder und Jugendliche aus Odessa im Jüdischen Bildungszentrum

von Joshua Schultheis  07.03.2022

Düsseldorf

Die Makkabäer sind los!

Zum dritten Mal findet in Nordrhein-Westfalen das größte jüdische Sportfest Deutschlands statt

 03.09.2021 Aktualisiert

Brandenburg

Jüdische Gemeinden feiern 30 Jahre ihrer Wiedergründung

Mit einem Festakt begingen rund 150 Gäste aus der jüdischen Gemeinschaft und der Landespolitik das runde Jubiläum

 01.09.2021

Jubiläum

Seit 151 Jahren Teil der Stadtgesellschaft

1870 beschlossen elf Männer, in Gelsenkirchen eine eigene jüdische Gemeinde zu gründen - jetzt wurde an sie erinnert

von Michael Thaidigsmann  30.08.2021

Bremen

Neue Torarolle zum Jubiläum

In der Hansestadt feierte die jüdische Gemeinschaft am Wochenende den 60. Jahrestag der Eröffnung ihrer Synagoge

von Michael Thaidigsmann  30.08.2021