Programm

Gute Taten

»Mitzwe Makers« im Sommer dieses Jahres Foto: Miryam Gümbel

Verwaiste Gräber pflegen, das ist nur ein Beispiel für die Mizwot, wie sie die »Mitzwe Makers« seit rund einem Jahr tun. Ein weiteres Beispiel ist der Besuch des Vereins zu den Hohen Feiertagen im Saul-Eisenberg-Seniorenheim gewesen.

Darüber hinaus nehmen einige der jungen Erwachsenen auch am diesjährigen Mitzvah Day teil. Der jüdische Aktionstag für soziales Handeln findet in München am Montag, 17. November, unter der Schirmherrschaft von Charlotte Knobloch statt. In diesem Rahmen veranstaltet die IKG von 12 bis 17 Uhr einen »Tag für die ganze Familie zu Ehren und für unsere Senioren und Menschen in Not«.

tikkun Olam Neben den Mitzwe Makers haben auch die Gemeindemitglieder und einzelne jüdische Organisationen für den Mitzvah Day eine Fülle an Aktivitäten auf den Weg gebracht. Bis zum Redaktionsschluss dieser Zeitung haben sich bereits mehr als 20 Teilnehmer mit eigenen Ideen angemeldet. Die Mitzwe Makers etwa kochen mit und für Studenten des Studienwerks ELES und sammeln Spielzeug sowie Kleidung für sozial schwache Kinder. Der Studentenverband besucht kleine Patienten der Haunerschen Kinderklinik.

Der Frauenverein Ruth hingegen wird Gäste von zu Hause abholen und mit dem Jugendzentrum kooperieren. Das Kulturzentrum lädt zu einem Vortrag von Rabbiner Steven Langnas über »Mitgefühl aus jüdischer Sicht« ein. Die Sinai-Schule will zugunsten der russischsprachigen Mitglieder aktiv werden. Chanukka-Grüße aus München für Waisenkinder aus Israel gibt es bei der »Mitzvah-Mitmach-Aktion für Familien« von Mischpacha.

Auch das Rahmenprogramm des Münchner Mitzvah Day kann sich sehen lassen: Es umfasst Stände mit Souvenirs aus Israel, Bastelfiguren, Schmuck, Bilder sowie einen Kleiderbazar der WIZO. Der Kindergarten bietet den Eltern die Möglichkeit, ihre Kinder zu beaufsichtigen und sie in die Aktivitäten des Tages mit einzubinden. Von 15 bis 16.30 Uhr laden die Musik-, Tanz- und Theatergruppen der IKG ein.

Mehr Informationen: rajber.events@t-online.de

Zentralrat

Jüdische Gemeinde zu Berlin jetzt im Präsidium

Zuvor hatte es Streit zwischen der Gemeinde und dem Zentralrat der Juden gegeben

 20.02.2024

Frankfurt am Main

Kein Davidstern mehr auf dem Umschlag

Die Jüdische Gemeinde hat aus Sicherheitsgründen seit dem 7. Oktober einiges geändert

von Michael Thaidigsmann  21.12.2023

Ausstellung

Jüdische Gemeinde Frankfurt zeigt Schau zum 75. Jubiläum

Kapitel heben acht Entwicklungsschritte und Schwerpunkte des Wiederaufbaus jüdischen Lebens in Frankfurt hervor

 19.12.2023

Düsseldorf

Deutsch-Iraner wegen Brandanschlags auf Bochumer Synagoge verurteilt

Zum Hintergrund der Tat stellte der Senat fest, dass die Anschlagsplanung auf eine staatliche iranische Stelle zurückgeht

 19.12.2023

Berlin

Jüdisches Museum will Islam wieder zum Thema machen

»Es erreichen uns gerade mehr Anfragen nach Bildungsangeboten zu den Themen Judentum und Islam und Nahost, darauf reagieren wir mit unserem Programm«, sagte Museumsdirektorin Hetty Berg

 19.12.2023

Antisemitismus

Umfrage: Jede dritte jüdische Gemeinde hat jüngst Angriffe erlebt

Zentralratspräsident Josef Schuster: »Das sind erschütternde Berichte«

 06.12.2023

Brandenburg

Neue Potsdamer Synagoge soll 2024 öffnen

Das moderne Bauwerk mit sandfarbener Ziegelfassade soll in wenigen Monaten fertig sein. Und zum Zeugnis neuen jüdischen Lebens werden

von Yvonne Jennerjahn  20.11.2023

Magdeburg

Festtage jüdischer Kultur eröffnet

Geplant sind auch zwei Verlegungen von Stolpersteinen sowie Theateraufführungen

 20.11.2023

Berlin

Offenes Ohr

Außenministerin Annalena Baerbock besucht einen jüdischen Kindergarten

 06.11.2023