Wählen Sie eine Gemeinde

Porträt

Gelsenkirchen – Mit der neuen Synagoge kam die Jugend

Die Gemeinde Gelsenkirchen bietet ihren 330 Mitgliedern ein umfassendes Angebot. So gibt es regelmäßige Gottesdienste, eine Kindergruppe, eine Kinder-Gesangsgruppe und ein Jugendzentrum, ebenso Religionsunterricht, Bar- und Batmizwa-Unterricht, einem Gemeindechor, eine Theatergruppe, die Bibliothek und eine Seniorengruppe.

Lichtzünden

16.53 Uhr

Freitag, 27. Januar 2023

Schabbat endet am

28. Januar um 18.07 Uhr

Gottesdienste

Fr, 27.01. Sa, 28.01.

16.30
Kabbalat Schabbat Georgstraße 2
Anmeldung: info@jg-ge.de
9.45
Schacharit Georgstraße 2
Anmeldung: info@jg-ge.de

Externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel anreichert. Wir benötigen Ihre Zustimmung, bevor Sie Inhalte von Google Maps ansehen und mit diesen interagieren können.

Mit dem Betätigen der Schaltfläche erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihnen Inhalte aus Google Maps angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät nötig. Mehr Informationen finden Sie hier.

Auf einen Blick

Judith Neuwald-Tasbach
304 (Stand 2021/ZWST)
Landesverband der Jüdischen Gemeinden von Westfalen-Lippe K.d.ö.R.
Synagoge, Friedhöfe, Bibliothek, Galerie, Makkabi, Theater/ Chor, internes Café, Jobbörse, Jugendzentrum, Seniorentreff, Zeitung
Mo, Mi 9.00-17,00 Uhr, Di, Do 12.00-17.00 Uhr, zu den Gottesdienstzeiten Fr und Sa

Jüdische Gemeinde Gelsenkirchen

Georgstraße 2

45879 Gelsenkirchen

Kontakt

Tel.: 0209 155231 0

Fax: 0209 155231 23

info@jg-ge.de


Aktuelles aus Gelsenkirchen

Judith Neuwald-Tasbach

»Ich durfte meinen Traum leben«

Die Gemeindevorsitzende über ihren Abschied vom Amt nach 16 Jahren, glückliche Momente und ein offenes Ohr

von Christine Schmitt  05.01.2023

Gelsenkirchen

Ein Gebetbuch zum Jubiläum

Die Gemeinde begeht den 100. Jahrestag der Eröffnung der Synagoge in Buer, die im November 1938 zerstört wurde

von Christine Schmitt  17.11.2022

Gelsenkirchen

Dauerarrest und Geldstrafe für Teilnahme an judenfeindlicher Demonstration

Die 20-Jährige soll im Mai 2021 »Scheiß Juden« vor der Synagoge gebrüllt haben

 10.01.2022