Sport

Fußball, Training, Freizeit

Jubel: Die Teilnehmer des ersten Sommercamps dieses Jahres Foto: Androsch Huber

Endlich Ferien und noch nicht im Familien-Urlaub – da kommt das Sommercamp von Maccabi gerade richtig. Auf der Anlage des Sportvereins rennen die Jungen und einige Mädchen hinter dem Fußball her. Damit das Ganze auch eine Form hat, geben die Trainer und Betreuer der verschiedenen Jugendmannschaften immer wieder Tipps.

In den vergangenen Jahren haben sich die jungen Fußballer von Maccabi immer wieder in ihren Leistungen gesteigert. Beim zurückliegenden Kurt-Landauer-Fußball-Turnier konnten sie mit den Mannschaften ihrer jeweiligen Klassen aus München und Umgebung durchaus mithalten. Training ist während der Schulzeit immer erst nach 16 Uhr möglich. In den Ferien bleibt da mehr Zeit. »Mit den Feriencamps können wir gleich mehrere Ziele umsetzen«, sagt Vereinsmanager Maurice Schreibmann. »Zum einen haben unsere Fußballtrainer unter der Leitung von Armand Presser eine gute Gelegenheit, den Nachwuchs zu fördern.

Trampolin Die Ferienfreizeit gibt vielen die Möglichkeit, die Arbeit von Maccabi kennenzulernen – und die Eltern, die noch keinen Urlaub haben, wissen, dass ihre Kinder gut aufgehoben sind.« Dabei geht es um mehr als Fußball. Ein Trampolin, auf dem sich einige Kinder tummeln, gibt es auf dem Gelände. Andere sind voll konzentriert bei den für sie riesigen Figuren des Freiluftschachs. Tischtennisplatten stehen ebenfalls zur Verfügung. Wem zwischendurch mal nach Entspannung auf dem Spielplatz ist, der kann Schaukel und andere Spielgeräte dort ebenfalls nutzen.

Damit ist es allerdings für die Verantwortlichen noch lange nicht getan. »Wem es zu heiß ist, der setzt sich bitte nicht unter die Sonnenschirme auf der Terrasse, sondern geht ins Haus. Und vor allem: Viel trinken!« Immer wieder sind solche Ansagen von Maurice Schreibmann auf dem Platz zu hören. Im Vereinsheim gibt es neben Getränken auch andere Erfrischungen – und für das Mittagessen ist ebenfalls gesorgt. Wenn es regnet, wird im Vereinsheim gespielt. Was den Fußball betrifft, schauen sich alle Filme an, um aus verschiedenen Situationen für die Praxis zu lernen.

In der vergangenen Woche waren täglich zwischen 80 und 100 Kinder und Jugendliche auf dem Platz. Das hat auch die Erwachsenen begeistert – die Tennisspieler ebenso wie Eltern, die sich auf der Terrasse entspannten. Ab und zu wurde es auch mal stressig: »Da kann dann schon mal ein Name oder eine Platzierung verwechselt werden«, bedauert Schreibmann. Der Gewinner des von der Bank Leumi gestifteten Superpokals war Marc Szackamer. Maccabi München freut sich mit ihm und den anderen Gewinnern.

www.maccabi.de

Brandenburg

Neue Potsdamer Synagoge soll 2024 öffnen

Das moderne Bauwerk mit sandfarbener Ziegelfassade soll in wenigen Monaten fertig sein. Und zum Zeugnis neuen jüdischen Lebens werden

von Yvonne Jennerjahn  20.11.2023

Magdeburg

Festtage jüdischer Kultur eröffnet

Geplant sind auch zwei Verlegungen von Stolpersteinen sowie Theateraufführungen

 20.11.2023

Berlin

Offenes Ohr

Außenministerin Annalena Baerbock besucht einen jüdischen Kindergarten

 06.11.2023

Berlin

Jüdische Gemeinde ruft zu Solidaritätsaktion auf

Zu dem festlich gedeckten Schabbat-Tisch werden am Freitagnachmittag hochrangige Politiker erwartet

 26.10.2023

Interview

Synagogenbau ist »ein Zeichen, dass jüdisches Leben weitergeht«

Für Max Privorozki liegen Leid und Hoffnung derzeit nah beieinander

von Oliver Gierens  22.10.2023

Halle

Gedenken an Synagogen-Anschlag vor vier Jahren

Ministerpräsident Reiner Haseloff warnt vor Verharmlosung der Tat

von Oliver Gierens  09.10.2023

Jahrestag

Halle gedenkt der Opfer des Synagogen-Anschlags

Um 12.03 Uhr sollen dazu stadtweit die Kirchenglocken läuten und der öffentliche Nahverkehr stoppen

 04.10.2023

Rabbinerkonferenz

Hauptsitz in München eröffnet

Oberrabbiner und CER-Präsident Pinchas Goldschmidt: Verlegung des CER-Hauptsitzes symbolisiert Hoffnung

 19.09.2023

Nachruf

Trauer um Harry Schnabel

Das Präsidiumsmitglied des Zentralrats und Vorstand der Jüdischen Gemeinde Frankfurt verstarb im Alter von 67 Jahren

 08.09.2023 Aktualisiert