Porträt

Fulda – Die Gemeinde mit einem jiddischen Chor

Innenraum der Synagoge Fulda Foto: Roman Melamed

Die jüdische Volksschule, die 1898 in einem Fuldaer Neubau eingerichtet wurde, dürfte damals besonders durch ihr Aussehen bestochen haben: Gehalten ist sie im sogenannten Schweizerstil, der seit der Weltausstellung in Wien 1873 als modern galt.

Seit 1987 dient die Volksschule mit den prägnanten Stichsägearbeiten am Giebel als Gemeindezentrum, im ersten Stock befindet sich die Synagoge. Die alte, 1859 errichtete Synagoge war 1938 zerstört und später nicht wiederaufgebaut worden.

Nachdem in den 60er-Jahren nur noch knapp 40 Juden in der Stadt lebten und es kein nennenswertes Gemeindeleben mehr gab, wurde das Schulgebäude verkauft. 1987 wurde es wieder übernommen. Durch die Zuwanderung von Juden aus den Staaten der ehemaligen Sowjetunion hat die Gemeinde mittlerweile rund 400 Mitglieder.

2007 konnte man sich in Fulda über eine eigene Tora freuen. Das Kulturangebot der Gemeinde heute ist umfangreich: wöchentliche Gottesdienste, Religions-, Sprach- und EDV-Kurse, soziale Beratung und aktive Seniorenarbeit. Auch ein wöchentliches Treffen für Holocaust-Überlebende wird von der Gemeinde organisiert.

Streit um Wahlordnung

Gericht: Stimmrecht Berlins im Zentralrat aussetzen

Trotz eines Gerichtsbeschlusses führte die Jüdische Gemeinde zu Berlin Wahlen durch – jetzt droht die vorläufige Suspendierung

von Michael Thaidigsmann  23.02.2024

Zentralrat

Jüdische Gemeinde zu Berlin jetzt im Präsidium

Zuvor hatte es Streit zwischen der Gemeinde und dem Zentralrat der Juden gegeben

 20.02.2024

Frankfurt am Main

Kein Davidstern mehr auf dem Umschlag

Die Jüdische Gemeinde hat aus Sicherheitsgründen seit dem 7. Oktober einiges geändert

von Michael Thaidigsmann  21.12.2023

Ausstellung

Jüdische Gemeinde Frankfurt zeigt Schau zum 75. Jubiläum

Kapitel heben acht Entwicklungsschritte und Schwerpunkte des Wiederaufbaus jüdischen Lebens in Frankfurt hervor

 19.12.2023

Düsseldorf

Deutsch-Iraner wegen Brandanschlags auf Bochumer Synagoge verurteilt

Zum Hintergrund der Tat stellte der Senat fest, dass die Anschlagsplanung auf eine staatliche iranische Stelle zurückgeht

 19.12.2023

Berlin

Jüdisches Museum will Islam wieder zum Thema machen

»Es erreichen uns gerade mehr Anfragen nach Bildungsangeboten zu den Themen Judentum und Islam und Nahost, darauf reagieren wir mit unserem Programm«, sagte Museumsdirektorin Hetty Berg

 19.12.2023

Antisemitismus

Umfrage: Jede dritte jüdische Gemeinde hat jüngst Angriffe erlebt

Zentralratspräsident Josef Schuster: »Das sind erschütternde Berichte«

 06.12.2023

Brandenburg

Neue Potsdamer Synagoge soll 2024 öffnen

Das moderne Bauwerk mit sandfarbener Ziegelfassade soll in wenigen Monaten fertig sein. Und zum Zeugnis neuen jüdischen Lebens werden

von Yvonne Jennerjahn  20.11.2023

Magdeburg

Festtage jüdischer Kultur eröffnet

Geplant sind auch zwei Verlegungen von Stolpersteinen sowie Theateraufführungen

 20.11.2023