IKG

Flower Power im Burda-Saal

Eine Sommerparty mit Musik und Tanz

von Miryam Gümbel  08.08.2012 09:45 Uhr

Im Einsatz: Sänger Vittorio Micciche Foto: Miryam Gümbel

Eine Sommerparty mit Musik und Tanz

von Miryam Gümbel  08.08.2012 09:45 Uhr

Unter dem Motto »Flower Power« lud die Sozialabteilung der IKG kürzlich zu ihrem Sommerfest. Dieser Aufforderung folgten viele Gemeindemitglieder nur allzu gerne, darunter auch einige Mitglieder des IKG-Vorstandes. Eine mitreißende Band und vertraute Melodien, das ist schon das halbe Erfolgsrezept für ein gelungenes Fest, wie sich zeigte.

»Glücklicherweise sind wir hier im Hubert-Burda-Saal nicht auf Sonnenschein angewiesen«, sagte Präsidentin Charlotte Knobloch bei ihrer Begrüßung mit Blick auf das regnerische Wetter. »Sommer ist ohnehin das, was in deinem Kopf passiert.«

Stärke Ihre Freude galt der Tatsache, »dass es uns möglich ist, Abende wie diesen zu veranstalten. Mir ist es sehr wichtig, dass wir zusammenkommen, miteinander reden und Spaß haben. Nur gemeinsam sind wir in der Lage, unsere Probleme zu lösen. Nur gemeinsam können wir unsere Interessen gegenüber Dritten durchsetzen. Ich wünsche mir, dass wir uns auf unsere gemeinsame Stärke zurückbesinnen und wir unsere Gemeinde in einem gemeinsamen Kraftakt fit für die Zukunft machen.«

Dass dies mehr und mehr gelingt, unterstrich dieser Abend. Auf dem Podium sorgte die Guppe »Tzimes« für stimmungsvolle Musik – Igor Bruskin am Piano, Leonid Peysakh an Klarinette und Saxofon, Marc Rozman an der Trompete, Tomy Rosenberg am Schlagzeug und Gary Todd am Kontrabass. Der Sänger Vittorio Micciche wusste mit Evergreens zu begeistern.

Die Musik ließ viele Gäste schnell auf die Tanzfläche eilen. Als Erstes jedoch hatte ein Paar die Initiative ergriffen, das durch seine Perfektion die anderen zum Zuschauen animierte – ein Tanzlehrer, wie Eingeweihte ihren Tischnachbarn mitteilten. Die beiden faszinierten, ohne dabei andere Paare einzuschüchtern. Viele begeisterte Tänzer folgten schnell und voller Elan auf das Parkett.

Berlin

»Zeichen der Solidarität«

Jüdische Gemeinde zu Berlin ist Gastgeber für eine Gruppe israelischer Kinder

 15.04.2024

Berlin

Koscher Foodfestival bei Chabad

»Gerade jetzt ist es wichtig, das kulturelle Miteinander zu stärken«, betont Rabbiner Yehuda Teichtal

 07.04.2024

Hannover

Tränen des Glücks

Auf der Damentoilette gibt es eine Schminkorgie, während Backstage auch mal die Gefühle durchgehen. Aber »je näher der Abend, desto geringer die Aufregung«

von Sophie Albers Ben Chamo  31.03.2024

Hannover

»Alle sollen uns hören und sehen!«

Tag zwei der Jewrovision beweist, dass immer noch mehr Energie möglich ist. Nach Workshops und Super-Hawdala geht es zur Kirmes und auf die Zielgerade zur Generalprobe am Sonntagvormittag

von Sophie Albers Ben Chamo  30.03.2024

Jewrovision

Perfekter Auftritt

Der Countdown zur 21. Jewrovision läuft. Rund 1300 Teilnehmer und Gäste aus den deutschen Gemeinden purzeln in Hannover aus den Bussen und bereiten sich auf das große Finale am Sonntag vor: Time to Shine!

von Sophie Albers Ben Chamo  29.03.2024

Hannover

Tipps von Jewrovision-Juror Mike Singer

Der 24-jährige Rapper und Sänger wurde selbst in einer Castingshow für Kinder bekannt

 26.03.2024

Berlin

Purim für Geflüchtete

Rabbiner Teichtal: »Jetzt ist es wichtiger denn je, den Geflüchteten die Freude am Feiertag zu bringen«

 21.03.2024

Centrum Judaicum Berlin

Neue Reihe zu Darstellungen von Juden in DDR-Filmen

Im April, Mai, August, September und Oktober werden die entsprechenden Filme gezeigt

 20.03.2024

Stiftungsgründung

Zentralrat der Juden ordnet Rabbinerausbildung neu

Das Abraham Geiger Kolleg und das Zacharias Frankel College sollen durch eine neue Trägerstruktur abgelöst werden - mit Unterstützung der staatlichen Zuwendungsgeber

 26.02.2024