München

Essen, hören, musizieren

Das Jüdische Gemeindezentrum am Jakobsplatz Foto: Christian Rudnik

Konzert

Am Sonntag, 7. April, 17 Uhr, präsentiert der Akkordeon-Virtuose Dmitry Korsak aus Weißrussland auf Einladung der IKG-Sozialabteilung Eigenkompositionen und klassische Werke. Karten gibt es am Veranstaltungsort im Jüdischen Gemeindezentrum am St.-Jakobs-Platz. ikg

Lesung

Am Dienstag, 9. April, 19 Uhr, finden im Jüdischen Museum, St.-Jakobs-Platz 16, auf Einladung der Literaturhandlung und des Bayerischen Rundfunks eine Lesung und ein Gespräch mit dem Herausgeber und Übersetzer Amadé Esperer statt. Unter dem Motto »Erinnern, Vergessen, Erblühen« stehen Gedichte des israelischen Lyrikers Jehuda Amichai (1924–2000), der unter dem Namen Ludwig Pfeuffer in Würzburg zur Welt kam, im Mittelpunkt. Karten sind erhältlich unter 089/ 28 00 135. ikg

Kino

1919, in den Wirren der Münchner Räterepublik, drehte Regisseur Robert Reinert den Stummfilm Nerven – ein Zeitdokument, das in radikal neuer Expressivität beschreibt, was Krieg und Not im Menschen auslösen können. Der Komponist Richard Ruzicka aus München schrieb dazu eine neue Musik. In Auftrag gegeben vom Jewish Chamber Orchestra Munich, wird sie am Dienstag, 9. April, 20.30 Uhr, in der Flimmerkammer #5 uraufgeführt. Karten können per E-Mail unter info@jcom.de oder telefonisch unter 089/ 12 28 95 99 vorbestellt werden. ikg

Essen

Bis zum 15. April läuft die Anmeldefrist für die Mahlzeiten zu den beiden Seder-Abenden am Freitag, 19., und Samstag, 20. April, sowie für das Jom-Tow-Essen am Donnerstag, 25. April, und das Schabbat-Menü am Freitag, 26. April, im Restaurant Einstein im Jüdischen Gemeindezentrum am Jakobsplatz 18. Der Menüpreis beträgt 46 Euro für Erwachsene und 19 Euro für Kinder bis 13 Jahren. Voranmeldung (und ebenso Vorauskasse) sind unter der Rufnummer 089/ 20 24 00-332, der Faxnummer 089/ 20 24 00-334 oder per E-Mail unter restaurant@ikg-m.de erforderlich. Auf der Webseite des Restaurants kann man sich über die geänderten Öffnungszeiten in der Pessach-Woche informieren. Ab Sonntag, 24. April, ist dann wieder der regulärer Betrieb von 12 bis 15 Uhr sowie von 18 bis 22 Uhr. ikg

Gespräch

Bedrohung und Staatsversagen

Der zweite »Jüdische Salon« des Zentralrats der Juden widmet sich Ronen Steinke und seinem neuen Buch

 02.07.2020

Würzburg

Gepäckstücke erinnern

Auf dem Bahnhofsvorplatz wurde der »DenkOrt Deportationen 1941–1944« eingeweiht

von Stefan W. Römmelt  18.06.2020

Gemeinden

Aktiv und engagiert

Die Zentralwohlfahrtsstelle veröffentlicht ihre Statistik für 2019 – die Zahlen geben wichtige Hinweise

von Heide Sobotka  18.06.2020

Nachruf

Zeitzeuge, Wissenschaftler, Gabbai

Der Medizinhistoriker Gerhard Baader starb im Alter von 91 Jahren in Berlin

von Christine Schmitt  16.06.2020

Hannover

Tausende spenden für Familie

Im Internet wird für Witwe und Kinder von Rabbiner Wolff sel. A. gesammelt – über eine Million Euro sind schon eingegangen

von Michael Thaidigsmann  30.04.2020 Aktualisiert

Jahrestag

In kleinem Rahmen

Zum 75. Jubiläum sollte es große Feiern geben, doch wegen Corona wurde es ein stilles Gedenken

von Eugen El  23.04.2020

Fraenkelufer

Mufleta mit Schwarzwälder Kirsch

Zum Mimounafest treffen sich die Beter virtuell statt in der Synagoge – und backen zusammen

von Ralf Balke  23.04.2020

München

Alle Hände voll zu tun

Steven Guttmann tritt sein Amt als IKG-Geschäftsführer in schwieriger Zeit an. Ein Porträt

von Helmut Reister  23.04.2020

Dortmund

Jüdische Grundschule geplant

Stadtverwaltung hat Projekt bereits gebilligt – schon kommendes Jahr könnte Einrichtung für 180 Kinder öffnen

von Michael Thaidigsmann  22.04.2020