Jewrovision

Das letzte Mal auf der Bühne

Lena Prytula bei der Jewrovision 2018 in Dresden Jewrovision 2018 in Dresden Am Echad LV Bayern Foto: Gregor Zielke

Dieses Jahr kann ich zum letzten Mal bei der Jewrovision auftreten, denn nächstes Mal werde ich schon zu alt sein. Das finde ich sehr schade! Die Jewrovision ist für mich das Highlight des Jahres und hat mich immer geprägt. Jedes Mal war immer größer, voller und spannender für mich. Das Gefühl von Freundschaft, Zusammengehörigkeit und Jüdischkeit ist unbeschreiblich. Ich bin unglaublich froh, das erleben zu dürfen

Februar Ich stehe als Hauptsängerin für Am Echad Bayern auf der Bühne. Das ist für mich eine Riesenehre, die aber auch viel Verantwortung, Nervosität und Lampenfieber mit sich bringt. Da hilft nur: Ruhe bewahren und ganz viel proben, bis alles sitzt! Und natürlich warm anziehen, damit ich mich nicht erkälte vor dem großen Auftritt. In der Vergangenheit war ich oft zu diesem Zeitpunkt angeschlagen, die Show findet ja immer im Winter statt.

Ich bin sehr stolz auf unser Team. Nach Jahren als Schlusslicht konnten wir letztes Jahr einen großen Sprung nach vorne machen und belegten den fünften Platz. Doch darauf ruhen wir uns nicht aus, wir wollen noch weiter!

Unsere Motivation ist so groß wie noch nie, wir werden 120 Prozent geben! Wir wollen dem Publikum einen tollen Act zeigen und unsere Fans zum Staunen bringen.

Aufgezeichnet von Christine Schmitt

Stiftungsgründung

Zentralrat der Juden ordnet Rabbinerausbildung neu

Das Abraham Geiger Kolleg und das Zacharias Frankel College sollen durch eine neue Trägerstruktur abgelöst werden - mit Unterstützung der staatlichen Zuwendungsgeber

 26.02.2024

Streit um Wahlordnung

Gericht: Stimmrecht Berlins im Zentralrat aussetzen

Weitere Sanktionen gegen die Berliner Gemeinde könnten folgen

von Michael Thaidigsmann  23.02.2024

Zentralrat

Jüdische Gemeinde zu Berlin jetzt im Präsidium

Zuvor hatte es Streit zwischen der Gemeinde und dem Zentralrat der Juden gegeben

 20.02.2024

Frankfurt am Main

Kein Davidstern mehr auf dem Umschlag

Die Jüdische Gemeinde hat aus Sicherheitsgründen seit dem 7. Oktober einiges geändert

von Michael Thaidigsmann  21.12.2023

Ausstellung

Jüdische Gemeinde Frankfurt zeigt Schau zum 75. Jubiläum

Kapitel heben acht Entwicklungsschritte und Schwerpunkte des Wiederaufbaus jüdischen Lebens in Frankfurt hervor

 19.12.2023

Düsseldorf

Deutsch-Iraner wegen Brandanschlags auf Bochumer Synagoge verurteilt

Zum Hintergrund der Tat stellte der Senat fest, dass die Anschlagsplanung auf eine staatliche iranische Stelle zurückgeht

 19.12.2023

Berlin

Jüdisches Museum will Islam wieder zum Thema machen

»Es erreichen uns gerade mehr Anfragen nach Bildungsangeboten zu den Themen Judentum und Islam und Nahost, darauf reagieren wir mit unserem Programm«, sagte Museumsdirektorin Hetty Berg

 19.12.2023

Antisemitismus

Umfrage: Jede dritte jüdische Gemeinde hat jüngst Angriffe erlebt

Zentralratspräsident Josef Schuster: »Das sind erschütternde Berichte«

 06.12.2023

Brandenburg

Neue Potsdamer Synagoge soll 2024 öffnen

Das moderne Bauwerk mit sandfarbener Ziegelfassade soll in wenigen Monaten fertig sein. Und zum Zeugnis neuen jüdischen Lebens werden

von Yvonne Jennerjahn  20.11.2023