München

Blau-weißes Fest

Früh übt sich: Maccabi-Ballettgruppe Foto: Marina Maisel

Stolz ist Maccabi München auf die Ballettgruppe, die immer mehr Zulauf findet. Was die Mädchen unter Leitung von Anja Nicolai alles können, zeigen sie auch in diesem Jahr wieder bei dem traditionellen Sportfest zur Saisoneröffnung auf dem Gelände an der Riemer Straße.

Das Fest findet am Donnerstag, 1. Mai, statt. Die Mitglieder und Freunde des Sportvereins treffen sich zum aktiven Mitmachen, Zuschauen und Plaudern mit Freunden samt Unterhaltungsprogramm und koscheren Köstlichkeiten vom Grill.

Höhepunkte Wie jedes Jahr gibt es auch wieder Vorführungen der verschiedenen Sportabteilungen. Auf der großen Bühne präsentieren die Athleten Höhepunkte ihres Könnens. Der Fußball-Nachwuchs zeigt in verschiedenen Übungen, was man für Erfolg alles drauf haben muss: vom Dribbeln mit dem Ball bis zum Abjagen der Lederkugel. Wie das dann bei einem Turnier aussieht, das können interessierte Gäste zum Beispiel am 13. Juli beim 6. Kurt-Landauer-Freundschaftsturnier miterleben.

Beim Sportfest am 1. Mai selbst steht jedoch das Miteinander im Mittelpunkt: Attraktionen bei den Kindern sind dabei unter anderem die beliebten Hüpfburgen sowie ein Klettergarten. Ein ebenso lustiger wie trendiger Event ist der sogenannte Bubble Fußball, bei dem Beweglichkeit und vor allem viele Lachmuskeln der Zuschauer gefragt sind.

Natürlich haben die Verantwortlichen vom TSV Maccabi München auch in diesem Jahr für eine Tombola mit vielen Preisen gesorgt. Dank gilt hier allen Sponsoren, die mit ihren zahlreichen Sachspenden einen finanziellen Beitrag für die Vereinskasse leisten und zur Freude der Besucher beitragen.

Sachsen

Zahlreiche Spenden für Rettung von Synagogen-Relikt

Baumaßnahmen für die Sicherung des Mauerrests sollen im kommenden Frühjahr beginnen

 09.07.2024

Potsdam

Neues Synagogenzentrum vor Einweihung

Zu dem Festakt wird auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier erwartet

 04.06.2024

Berlin

Mehrere Hundert Menschen bei bunter Lag-BaOmer-Parade

Rabbiner Yehuda Teichtal: Starkes Zeichen für fried- und respektvolles Miteinander

 27.05.2024

Boris Schulman

Dieses Jahr ist Jom Haschoa anders

Zum Tag des Gedenkens an die Schoah reflektiert unser Autor die Bedeutung des Heimatbegriffs in Bezug auf Deutschland und Israel

von Boris Schulman  07.05.2024

Oldenburg

Brandanschlag auf Synagoge: Erste Hinweise auf Tatverdächtigen

Für Hinweise, die zur Tataufklärung führen, ist eine Belohnung in Höhe von 5000 Euro ausgesetzt

 06.05.2024

Berlin

Zeichen der Solidarität

Jüdische Gemeinde zu Berlin ist Gastgeber für eine Gruppe israelischer Kinder

 15.04.2024

Berlin

Koscher Foodfestival bei Chabad

»Gerade jetzt ist es wichtig, das kulturelle Miteinander zu stärken«, betont Rabbiner Yehuda Teichtal

 07.04.2024

Hannover

Tränen des Glücks

Auf der Damentoilette gibt es eine Schminkorgie, während Backstage auch mal die Gefühle durchgehen. Aber »je näher der Abend, desto geringer die Aufregung«

von Sophie Albers Ben Chamo  31.03.2024

Hannover

»Alle sollen uns hören und sehen!«

Tag zwei der Jewrovision beweist, dass immer noch mehr Energie möglich ist. Nach Workshops und Super-Hawdala geht es zur Kirmes und auf die Zielgerade zur Generalprobe am Sonntagvormittag

von Sophie Albers Ben Chamo  30.03.2024