München

Besucher, Musik, Mitzwe Makers

NS-Dokumentationszentrum am Königsplatz Foto: imago/imagebroker

Besucher

Sich dauerhaft als offenes Haus für alle zu etablieren, ist Ziel des NS-Dokumentationszentrums. Durch steigende Besucherzahlen fühlen sich die Verantwortlichen bestätigt. Zum Service des Hauses gehört seit April kostenloser Eintritt. Diese Aktion läuft bis zum April nächsten Jahres, eventuell auch länger.  ikg

Musik

Am 24. Oktober findet um 20 Uhr im Prinzregententheater das Neujahrskonzert des Jewish Chamber Orchestra unter Leitung von David Grossmann statt. Das musikalische Programm umfasst jüdische Volksmusik und festliche Musik der Synagoge. Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen. Bis 1. September sind Kartenbestellungen wegen der Sommerpause aber nur über die E-Mail-Adresse www.jcom.de möglich, danach auch wieder telefonisch unter 089/12 28 95 99.  ikg

Mitzwe Makers

Die Mitzwe Makers laufen wieder für einen guten Zweck. Am Sonntag starten sie beim Stadtlauf in Berlin, knapp zwei Wochen später, am 6. Oktober, sind sie auch beim Stadtlauf in Frankfurt dabei. Gesucht werden Teilnehmer, Spender und Unterstützer aller Art.  ikg

Vorschau

Die IKG gibt für das neue jüdische Jahr 5780 für Mitglieder ein Booklet mit den Gebetszeiten für jeden Tag, Angaben zum jeweiligen Wochenabschnitt und zu den Feiertagen heraus. Zudem finden sich darin Informationen des Rabbinats mit Sprechzeiten und Rufnummern sowie den Terminen zu den wöchentlichen Schiurim.  ikg

Feiertage

Der Verkauf der Platzkarten für die Hauptsynagoge »Ohel Jakob« am Jakobsplatz anlässlich der Hohen Feiertage für das Jahr 5780 hat begonnen. Er findet von Dienstag bis Donnerstag zwischen 10 und 12 Uhr im Gemeindezentrum am Jakobsplatz 18, 4. Stock, Finanzreferat (Kasse), statt. Die bezahlten Plätze werden mit einem Namensschild versehen. Wer seinen Platz beibehalten will, muss ihn bis spätestens 10. September erneuern, da er nach diesem Zeitpunkt von der Verwaltung anderweitig vergeben werden muss. Für eventuelle Rückfragen ist Elisabeth Schmauß telefonisch erreichbar unter 089/20 24 00-130, per Fax unter 089/20 24 00-106 oder per E-Mail unter e.schmauss@ikg-m.de.  ikg

Dessau

Weg frei für neue Synagoge

Die Landesregierung von Sachsen-Anhalt fördert das Neubauprojekt mit rund 1,9 Millionen Euro

 13.02.2020

Geschichte

Täterorte Ost

Eine Ausstellung in der Burgstraße 28 zeigt frühere NS-Institutionen von Pankow bis Köpenick

von Christine Schmitt  13.02.2020

Hamburg

Bürgerschaft beschließt Synagogenaufbau

Einstimmiges Votum für Wiedererrichtung eines repräsentativen Gotteshauses am Bornplatz

 13.02.2020

Sport

Fit in den Mai

Bei den Makkabi Deutschland Games will Maccabi München mit 100 Teilnehmern antreten

von Helmut Reister  13.02.2020

Charlottenburg

Jiddisch im Rathaus

Eine Ausstellung des Moses Mendelssohn Zentrums begibt sich auf die Spuren von Übersetzungen deutscher Klassiker

von Jérôme Lombard  06.02.2020

Dresden

Junges Museum für junge Leute

Im Alten Leipziger Bahnhof soll eine Ausstellung anderer Art über jüdisches Leben in Sachsen entstehen

von Karin Vogelsberg  06.02.2020

Kiel

Antisemitismus im Norden

Erste Statistik für Schleswig-Holstein

von Heike Linde-Lembke  06.02.2020

Halle

»Leben und Sicherheit«

Die Synagogentür rettete beim Anschlag an Jom Kippur Leben – jetzt wird sie Teil eines Kunstprojekts

von Marek Majewsky  03.02.2020

Kaiserslautern

Zutritt untersagt

Warum die Synagoge bis auf Weiteres geschlossen bleibt

von Martin Köhler  02.02.2020