Porträt

Berlin – Die Gemeinde mit den meisten Synagogen

Die Berliner Einheitsgemeinde bietet ihren rund 10.000 Mitgliedern ein umfassendes Angebot. So stehen ihren Betern acht Synagogen zur Verfügung. Eine Kita, eine Grundschule, ein Gymnasium und ein Jugend‐ und Seniorenzentrum gehören ebenso zum Angebot.

Lichtzünden Berlin

20.50 Uhr

Freitag, 24. Mai 2019

Schabbat endet am

25. Mai 2019 um 22.00 Uhr

Purim

Hier feiert die Hauptstadt!

»Purim goes Gatsby« und zwölf Stunden Extravaganz im Techno‐Club Ritter Butzke

 20.03.2019

Auf einen Blick

Dr. Gideon Joffe
9.526 (Stand 2017/ZWST)
Jüdische Gemeinde zu Berlin K.d.ö.R.
Synagogen, Friedhöfe, Bildung und Erziehung (beinhaltet mehrere Bildungsstätten sowie Kindertagesstätten), Familienzentrum »Zion«, Kultusabteilung, Jugend (Ferienreisen/Machanot), Sozialabteilung und Sozialwerk, Seniorenzentrum, Integration, Bibliothek, Jüdische Volkshochschule, Kultur (Jüdische Kulturtage, Jüdische Kultur in Berlin), Klubs/Projekte (Projekt »Impuls«), Steuern Abteilung, Finanzen Abteilung, Grundstücke und Bau Abteilung, Sicherheit, Zuwendungen (Wohlfahrtspflege/Stiftungen et cetera)

Jüdische Gemeinde zu Berlin

Oranienburger Straße 28-31

10117 Berlin

Kontakt

Tel.: 030 88028232 4

Fax: 030 880282 50

vorstand@jg-berlin.org


Aus der Region

Berlin

Symbol des Widerstands

Die Jüdische Gemeinde erinnerte an die »Fabrikaktion« vor 76 Jahren

von Jérôme Lombard  07.03.2019

Berlin

»Sie war meine erste Liebe«

Ora Guttmann unterrichtete schon 1957 in der Gemeinde

von Christine Schmitt  04.03.2019

Berlin-Kreuzberg

Wiederaufbau am Fraenkelufer

Das Synagogen‐Kuratorium nimmt seine Arbeit auf

von Jérôme Lombard  28.02.2019

Berlin

Kiddusch unterm Regenbogen

In der Synagoge Oranienburger Straße wurde der bisher größte Berliner Queer‐Schabbat gefeiert

von Ayala Goldmann  10.02.2019

Kantor

Stimme der Gemeinde

Isaac Sheffer gibt im April sein Amt in der Synagoge Pestalozzistraße ab

von Gerhard Haase-Hindenberg  31.01.2019

Louis Lewandowski

In Synagoge und Rathaus

Das Festival würdigte 70 Jahre Israel und erinnerte an die Pogromnacht vor 80 Jahren

von Christine Schmitt  04.01.2019