Events

Ball, Party, Basar

Jeden Tag ein Wunder – fast jeden Tag eine Party zum Lichterfest

Samstag, 30. November, 19 Uhr
Chanukka-Ball
Bereits zum fünften Mal findet der Chanukka-Ball in Berlin statt. In diesem Jahr sind alle in das Grand Hyatt Hotel eingeladen, um in einem edlen Ambiente das Wunder des Lichts zu feiern. Geplant ist eine Nacht voller Tradition, Emotionen und Wunder. Mit Menschen aller Religionen, Freunden und Bekannten wird das Lichterfest gefeiert und die dritte Chanukkakerze gezündet. Neben einem Dreigängemenü gibt es Live-Musik der KoDa Band, eine Tombola, einen Special Guest aus Israel und viele weitere Überraschungen. Ab 23 Uhr sind die Besucher zur Aftershow-Party eingeladen. Grand Hyatt Berlin, Marlene-Dietrich-Platz 2. Mehr Informationen unter www.chanukka-ball.de

Sonntag, 1. Dezember, 18 Uhr
Chanukka-Feier
Die Synagoge Lev Tov in der Karlsbader Straße 16 lädt zu ihrer Chanukka-Feier ein. Rabbiner Chaim Z. Rozwaski begrüßt die Gäste. Um 18.15 Uhr wird die fünfte Kerze gezündet. Anschließend wird ein Dreigängemenü serviert. Außerdem gibt es eine Tombola für Kinder, Sufganiot und besondere Chanukka-Cocktails. Pro Person beträgt der Eintritt 35 Euro.

Sonntag, 1. Dezember, 11 bis 18 Uhr
Chanukka-Basar
Mit einer Musik-Show-Kunstauktion lädt die Synagoge Pestalozzistraße zu ihrem Chanukka-Basar. Ab 11 Uhr gibt es ein Programm mit dem Musiker Max Doehlemann, der Gruppe BimBam, den Kantoren-Studenten des Geiger Kolleg und Vivian Kanner. Ab 16 Uhr werden die Kerzen mit Rabbiner Ben-Chorin & Kantor Sheffer gezündet, danach singen der Re’ut Chor und der Pestalozzi-Kinderchor. Um 17 Uhr Kunst- und Schmuck-Auktion sowie ein Kinderprogramm, Latkes, Sojabällchen, Sufganiot und Glühwein. Der Erlös kommt der Restaurierung der Synagoge Pestalozzistraße zugute.

Montag, 2. Dezember, 19 Uhr
Kerzenzünden
Die Gruppe »Israelis in Berlin« lädt alle Israelis am 2. Dezember um 19 Uhr zum Kerzenzünden in die Oranienburger Straße ein. Als Gast wird der israelische Botschafter Yakov Hadas-Handelsman begrüßt.

Mittwoch, 4. Dezember, 16 Uhr
Chanukka bei Bambinim
Zur »Bubales Chanukka Show« lädt der Bambinim Family Club ein. Es gibt eine Show des Puppentheaters »Bubales«, Latkes und anschließend wird das achte Chanukkalicht gezündet. Brandenburger Straße, Anmeldung unter: info@bubales.de. Eintritt 5 Euro.

Mittwoch, 4. Dezember, 18 bis 19 Uhr
Ringvorlesung
Regelmäßig bietet das Touro College Berlin für die Öffentlichkeit zugängliche Vorträge an. Dieses Mal unter dem Motto »Der jüdische Feiertagszyklus – Chanukka«. Campus Am Rupenhorn, Am Rupenhorn 5.

Düsseldorf

Die Makkabäer sind los!

Zum dritten Mal findet in Nordrhein-Westfalen das größte jüdische Sportfest Deutschlands statt

 03.09.2021 Aktualisiert

Brandenburg

Jüdische Gemeinden feiern 30 Jahre ihrer Wiedergründung

Mit einem Festakt begingen rund 150 Gäste aus der jüdischen Gemeinschaft und der Landespolitik das runde Jubiläum

 01.09.2021

Jubiläum

Seit 151 Jahren Teil der Stadtgesellschaft

1870 beschlossen elf Männer, in Gelsenkirchen eine eigene jüdische Gemeinde zu gründen - jetzt wurde an sie erinnert

von Michael Thaidigsmann  30.08.2021

Bremen

Neue Torarolle zum Jubiläum

In der Hansestadt feierte die jüdische Gemeinschaft am Wochenende den 60. Jahrestag der Eröffnung ihrer Synagoge

von Michael Thaidigsmann  30.08.2021

Freiburg

»Gezielte Provokation«

Eine geplante Demonstration gegen Israel auf dem Platz der Alten Synagoge beunruhigt die jüdische Gemeinde

von Michael Thaidigsmann  14.05.2021

Münster

Jüdische Gemeinde wehrt sich gegen israelfeindliche Kundgebung

Gemeindechef Fehr: »Die Antizionisten wollen israelfeindliche Stereotype im öffentlichen Bewusstsein festigen«

 24.07.2020

Gespräch

Bedrohung und Staatsversagen

Der zweite »Jüdische Salon« des Zentralrats der Juden widmet sich Ronen Steinke und seinem neuen Buch

 02.07.2020

Würzburg

Gepäckstücke erinnern

Auf dem Bahnhofsvorplatz wurde der »DenkOrt Deportationen 1941–1944« eingeweiht

von Stefan W. Römmelt  18.06.2020

Gemeinden

Aktiv und engagiert

Die Zentralwohlfahrtsstelle veröffentlicht ihre Statistik für 2019 – die Zahlen geben wichtige Hinweise

von Heide Sobotka  18.06.2020