Osteuropa

Mitbringsel

Sie haben zu Hause noch einen Dreidel, den Sie aus Omsk mitgebracht haben? Oder ein handgeschriebenes Kreplach-Rezept Ihrer Mutter aus Odessa? Oder einen Gewürzbehälter aus der Bukowina? Oder das einzige gerettete Löffelchen Ihrer Familie in Warschau?
Dann kommen Sie doch zum Objektnachmittag am Donnerstag, 17. Juni, zwischen 16 und 18 Uhr, ins Jüdische Gemeindezentrum, Jakobsplatz 18, und beteiligen sich mit einem persönlichen Gegenstand an der geplanten Ausstellung »OSTWEST«. Voranmeldung ist erbeten unter juedisches.museum@muenchen.de. Das Jüdische Museum München und der Lehrstuhl für Jüdische Geschichte und Kultur an der Ludwig-Maximilians-Universität laden in Zusammenarbeit mit dem Kulturzentrum der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern zu einem Objektnachmittag ein.
Unter den »Mitgebrachten Dingen aus Osteuropa« werden Gegenstände verstanden, die an das ehemaliges Herkunftsland erinnern und mit denen Emigranten ihr Jüdischsein verbinden. Die geliehenen Erinnerungsstücke sollen im Rahmen des Jahresthemas 2011/12 über die Zuwanderung von Juden aus Osteuropa nach München im 20. Jahrhundert präsentiert werden. ikg

Corona

Kommt in Deutschland die vierte Impfung?

Die Gesundheitsminister von Bund und Ländern beraten über den zweiten Booster

 10.01.2022

Interreligiöser Dialog

Tora-Lerntag: Buch Daniel im Fokus

Der Studientag des Beirats der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland für christlich-jüdischen Dialog findet digital statt

 05.01.2022

Fernsehen

Aller guten Dinge sind drei

Warum für Vladimir Burlakov die Rolle des Hauptkommissars Leo Hölzer im nächsten SR-»Tatort« einen besonderen Platz einnimmt

von Katja Sponholz  28.12.2021

Einspruch

Ist Justitia blind?

Gideon Botsch findet die gerichtliche Genehmigung von Fackel-Demonstrationen problematisch

von Gideon Botsch  23.12.2021

Corona-Pandemie

Israel verbietet Deutschland-Reisen wegen Omikron-Variante

Die Maßnahme soll in der Nacht zum Mittwoch in Kraft treten – erstmals wieder mehr als 1000 Neuinfektionen gemeldet

 20.12.2021 Aktualisiert

Berlin

Grüne schlagen Christiane Hoffmann als Vize-Regierungssprecherin vor

Die »Spiegel«-Journalistin Christiane Hoffmann soll auf Wunsch der Grünen stellvertretende Regierungssprecherin werden

 14.12.2021

Hilfe

ZWST finanziert »Tiny Houses« für Flutopfer

Die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden stellt zehn Mobilheime für Betroffene in der Gemeinde Kall zur Verfügung

 30.11.2021

Pandemie

Sorge vor neuer Mutation. Schützen die Impfungen gegen Omikron-Variante?

Eine im Süden Afrikas entdeckte neue Corona-Variante sorgt für Beunruhigung auch in Deutschland - und das mitten in der vierten Welle

 27.11.2021

Berlin

Wir suchen Verstärkung

In eigener Sache: Redakteur (m/w/d) gesucht

 01.11.2021