Fußball

Makkabi Deutschland unterstützt neue DFB-Initiative gegen Rassismus

DFB-Präsident Bernd Neuendorf stellte den Slogan »Fußballzeit ist die beste Zeit gegen Rassismus« vor Foto: picture alliance/dpa/Kessler-Sportfotografie

Zur Fußball-Europameisterschaft der Männer im Sommer in Deutschland will der Deutsche Fußball-Bund (DFB) ein Zeichen gegen Rassismus setzen. Dazu sind Fans schon jetzt aufgerufen, Fotos mit gekreuzten Händen in Sozialen Netzwerken zu teilen. Sie sollen das »Aus-X-en« des Rassismus symbolisieren, wie es am Montag zur Vorstellung der Initiative hieß.

Zudem ruft der DFB mit Unterstützung der Antirassismusbeauftragten der Bundesregierung, Reem Alabali-Radovan, ein Pilotprojekt gegen Rassismus speziell im Amateurfußball ins Leben. Gemeinsam mit dem Nordostdeutschen Fußballverband, Makkabi Deutschland und dessen Bildungsnetzwerk »Zusammen1« sollen in der Pilotregion im Nordosten Deutschlands zunächst antirassistische Maßnahmen entwickelt und in ausgewählte Amateurvereine getragen werden.

Unter dem Slogan »Fußballzeit ist die beste Zeit gegen Rassismus« stellt der DFB außerdem interessierten Vereinen auf Wunsch Eckfahnen mit einem Antirassismus-Motiv zur Verfügung. »Fußball ist für alle da und deshalb unvereinbar mit Rassismus und Diskriminierung«, sagte DFB-Präsident Bernd Neuendorf. kna

Rechtsextremismus

Zentralrat: »AfD-Funktionäre müssen immer wieder mit ihren radikalen Ansichten konfrontiert werden«

Zentralratspräsident Josef Schuster äußert sich zum TV-Duell

 12.04.2024

NRW

Haftbefehl gegen drei Jugendliche wegen Terrorverdachts

Sie werden verdächtigt, einen islamistisch motivierten Anschlag geplant zu haben

 12.04.2024

Halle

Anklage gegen Björn Höcke erweitert

Vor Gericht geht es um den Vorwurf der Volksverhetzung. Jetzt sogar um zwei Fälle

 12.04.2024

Berlin

Uni-Präsident: Judenhass an FU nicht akzeptabel

»Antisemitismus ist an der FU nicht hoffähig«, sagt Günter M. Ziegler

 12.04.2024

Ungarn

Andor Grósz will »aktive, stolze und starke jüdische Gemeinschaft«

Der Dachverband Jüdischer Gemeinden erinnert zum Auftakt des Gedenkjahrs an die Holocaust-Opfer

von Andor Grósz  10.04.2024

Bad Arolsen

Mehr als 20.000 Anfragen bei Zentrum über NS-Verfolgung

Die Arolsen Archives gaben zudem mehr persönliche Gegenstände an Familien von KZ-Häftlingen zurück als je zuvor

 10.04.2024

Thüringen

Politikwissenschaftler: Voigt bei TV-Duell mit Höcke ist ein Fehler

Am Donnerstag will Thüringens CDU-Spitzenkandidat Mario Voigt den AfD-Rechtsaußen inhaltlich stellen

 10.04.2024

Ankara

Türkei erlässt Handelsbeschränkungen gegen Israel

Künftig gelten zunächst Exportbeschränkungen auf mehrere Güter, wegen des Krieges gegen den Terror

 09.04.2024

Vatikan

Papst empfängt Angehörige israelischer Geiseln

Das katholische Kirchenoberhaupt bezeichnete die Hamas als böse

 09.04.2024