Kompakt

Dialog (1)

bonn Der deutsch‐iranische Schriftsteller und Islamwissenschaftler Navid Kermani (42) erhält die Buber‐Rosenzweig‐ Medaille 2011. Das teilte der Deutsche Koordinierungsrat der 83 Gesellschaften für Christlich‐Jüdische Zusammenarbeit vergangene Woche mit. Man wolle Kermanis intensive Auseinandersetzung mit der islamischen Religion und Kultur würdigen, die er in intensive Gespräche mit dem Christentum und dem Judentum einbringe, hieß es. Kermanis »sensible, aber gleichwohl entschiedene Einmischung in den gesellschaftlichen Dis‐ kurs« und sein Einsatz für respektvolle Begegnungen zwischen Andersgläubigen und Andersdenkenden sei ganz im Sinne der Namensgeber der Medaille, der jüdischen Philosophen Martin Buber (1878–1965) und Franz Rosenzweig (1886–1929). Die Medaille wird während der »Woche der Brüderlichkeit 2011« überreicht. Am Dienstag vergangener Woche hielt Navid Kermani seine erste Poetik‐Vorlesung als Gastdozent an der Universität Frankfurt/Main.

Fußball

»Wusste nicht, was Nazi‐Gruß ist«

Torwart des Première‐League‐Clubs Crystal Palace entgeht mit einer sehr besonderen Begründung einer Strafe

 16.04.2019

Ferdinand von Schirach

Die zweite Schuld

Der Autor stellt Studie über Raubkunst in seiner Familie vor – und fordert Nazi‐Nachkommen zu Transparenz auf

 12.04.2019

Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk

»Eine ganz neue Perspektive«

Wie junge Stipendiaten verschiedener Konfessionen und Bekenntnisse ihre Reise nach Jerusalem erlebten

von Johanna Korneli  09.04.2019