Kompakt

Erklärt

Fischach Eine Tafel erklärt seit Mittwoch die Geschichte des jüdischen Friedhofs von Fischach. Auf dem 1774 angelegten Areal sind noch 403 der eins‐
tigen 420 Grabstätten erhalten. Der ältes‐
te Grabstein stammt aus dem Jahr 1776, der jüngste aus 1942. Eine Besonderheit stellen die beiden Monumente des Ehe‐
paares Josef Mosche Halevy und seiner Frau Breindl dar, die aus zwei rundbogigen Grabtafeln aus Eichenholz bestehen. Die Aufstellung der Informations‐
tafeln geht auf die Initiative »Netz‐
werk historische Synagogenorte in Baye‐
risch‐Schwaben« zurück, die sich zum Ziel gesetzt hat, das Wissen um die historische Bedeutung der ehemaligen jüdischen Orte der Region Bayerisch‐Schwaben zu intensivieren. ja

Fussball

Israel triumphiert gegen Österreich

Das ÖFB-Team verliert ausgerechnet gegen die vom Österreicher Andreas Herzog betreuten Israelis

 24.03.2019

Fußball

Eklat in der Oberliga

Torwart soll antisemitische Fotomontage gepostet haben. Askania Bernburg trennt sich von dem Spieler

 18.03.2019

Fußball

Hass-Tweet gegen Cohen

Der israelische Profi vom FC Ingolstadt wird massiv judenfeindlich beschimpft. Jetzt ermittelt der Staatsschutz

 09.03.2019