Kompakt

Torabestellung

washington Die US‐Armee braucht eine neue Torarolle. Eine delikate Angelegenheit, denn sie kostet um die 40.000 US‐Dollar und muss auch von streng orthodoxen Rabbinern akzeptiert werden. Deshalb wurde bei der Ausschreibung sogar die Firma genannt, die das Material für die Rolle fertigen muss. Auch Schrifttyp, der sefardische Toraschreiber und der Prüfer wurden vorgeschrieben. Spielraum gibt es lediglich bei der Ablieferung. Die soll zwar am 20. Januar 2011 stattfinden, »wobei auch frühere Termine akzeptabel wären«. ja

Frankfurt

»Emotionaler Anker«

Die Bildungsabteilung im Zentralrat veranstaltet eine Tagung zur Geschichte der jüdischen Jugendbewegung

von Eugen El  06.06.2019

Fußball

»Wusste nicht, was Nazi‐Gruß ist«

Torwart des Première‐League‐Clubs Crystal Palace entgeht mit einer sehr besonderen Begründung einer Strafe

 16.04.2019

Ferdinand von Schirach

Die zweite Schuld

Der Autor stellt Studie über Raubkunst in seiner Familie vor – und fordert Nazi‐Nachkommen zu Transparenz auf

 12.04.2019