Kompakt

Namensgeber

Haus Der Zeitzeuge Max Mannheimer wird erneut geehrt. Der Bildungsbereich des Jugendgästehauses Dachau wird in Zukunft den Namen des engagierten Zeitzeugen tragen: »Max‐Mannheimer‐Studienzentrum«. Die offizielle Namensgebung findet am 29. Juli in Anwesenheit des bayerischen Kultusministers Ludwig Spaenle statt. Mannheimer setzt sich seit Jahrzehnten für Aufklärung über die Schoa und Erinnerungsarbeit ein. Zeitzeugengespräche führt er dabei auch bei der Internationalen Jugendbegegnung, die einmal im Jahr in Dachau stattfindet. ikg

Fußball

Eklat in der Oberliga

Torwart soll antisemitische Fotomontage gepostet haben. Askania Bernburg trennt sich von dem Spieler

 18.03.2019

Fußball

Hass-Tweet gegen Cohen

Der israelische Profi vom FC Ingolstadt wird massiv judenfeindlich beschimpft. Jetzt ermittelt der Staatsschutz

 09.03.2019

Sachsen

Thomas Feist wird Beauftragter für jüdisches Leben

Der CDU-Politiker soll unter anderem die Erinnerungskultur und die Bekämpfung des Judenhasses in den Blick nehmen

 07.03.2019