Kompakt

Warnung

Antisemitismus Nach den jüngsten antisemitischen Überfällen in Berlin hat die Jüdische Gemeinde vor einer wachsenden Gewalt vor allem aus dem Kreis von Zuwanderern gewarnt. »Es ist dringend nötig, die Ursachen und Auswir‐
kungen von Antisemitismus, besonders unter jungen Türken und Arabern, endlich konkret zu erfassen und ihnen mit aller Kraft entgegenzusteuern«, erklärte die Gemeinde am Montag vergangener Woche. Die Zunahme tätlicher Gewalt im öffentlichen Raum, die von jugendlichen Schlägergruppen ausgeht, sei allgemein beängstigend. Am Wochenende zuvor waren drei Erwachsene und zwei Kinder antisemitisch beleidigt worden. In der Nacht zum Samstag wurden zwei Frauen und ein Mann in Wilmersdorf mit judenfeindlichen Sprüchen be‐
drängt und später mit Schlägen traktiert. Die drei wurden bei dem Angriff verletzt.

Frankfurt

»Emotionaler Anker«

Die Bildungsabteilung im Zentralrat veranstaltet eine Tagung zur Geschichte der jüdischen Jugendbewegung

von Eugen El  06.06.2019

Fußball

»Wusste nicht, was Nazi‐Gruß ist«

Torwart des Première‐League‐Clubs Crystal Palace entgeht mit einer sehr besonderen Begründung einer Strafe

 16.04.2019

Ferdinand von Schirach

Die zweite Schuld

Der Autor stellt Studie über Raubkunst in seiner Familie vor – und fordert Nazi‐Nachkommen zu Transparenz auf

 12.04.2019