Kompakt

Rücktritt

Brüssel Vier Monate nach seiner Wahl ist der Präsident des Dachverbands der Juden in Belgien CCOJB, Maurice Sosnowski, vergangene Woche zurückgetreten. Wie belgische Medien berichteten, habe der 57‐jährige Arzt sein Amt niedergelegt, weil er nicht akzeptiere, dass CCOJB‐Vorstandsmitglieder führende Positionen in politischen Parteien innehaben. Konkret geht es dabei um Sosnowskis Vorgänger, Joel Rubinfeld, der seit April Vizechef der neu gegründeten Parti Populaire (PP) ist. »Ich werde nicht akzeptieren, dass Liberale oder Sozialisten ihre Rechungen mit der PP innerhalb des CCOJB begleichen«, so Sosnowski. ja

Frankfurt

»Emotionaler Anker«

Die Bildungsabteilung im Zentralrat veranstaltet eine Tagung zur Geschichte der jüdischen Jugendbewegung

von Eugen El  06.06.2019

Fußball

»Wusste nicht, was Nazi‐Gruß ist«

Torwart des Première‐League‐Clubs Crystal Palace entgeht mit einer sehr besonderen Begründung einer Strafe

 16.04.2019

Ferdinand von Schirach

Die zweite Schuld

Der Autor stellt Studie über Raubkunst in seiner Familie vor – und fordert Nazi‐Nachkommen zu Transparenz auf

 12.04.2019