Kompakt

Bergwelt

Lesung »Leidenschaft für die Berge –Geschichten und Bilder aus den Erinnerungen Münchner Juden« stehen am Mittwoch, 16. Juni, 19 Uhr, im Mittelpunkt einer Lesung mit Wolf Euba und Monika Manz. München und die Voralpenregion, das bedeutet einen Katzensprung in die Berge. Otto Bernheimer, Martin Feuchtwanger, Charlotte Stein-Pick, Alfred Neumeyer und Grete Weil – sie alle liebten die Berge. Die »bayerische Anne Frank«, Lissy Block, gibt in ihrem Tagebuch begeisterte Beschreibungen über ihre Ausflüge auf die Kampenwand und den Samerberg. Und nach dem bekanntesten jüdischen Alpinisten aus München, Professor Gottfried Merzbacher, der zahlreiche Erstbesteigungen machte, ist eine Tour im Wilden Kaiser, der sogenannte »Merzbacherweg« benannt. Die Berge gehörten – wie es auch die Ausstellung »Hast du meine Alpen gesehen?« beim Deutschen Alpenverein dokumentiert – zum Lebensstil jüdischer Bürger. Karten gibt es unter karten@ikg-m.de,Tel. 089/ 202 40 04 91 und an der Abendkasse im Jüdischen Gemeindezentrum, Jakobsplatz 18. ikg

Rubrik

Zitat der Woche

Jüdische Allgemeine vom 26. September 2019

 10.10.2019

Grossbritannien

Der Mops, die rechte Pfote und der Hitlergruß

Jüdischer Verband kritisiert BBC: Sender zeigt Film über verurteilten Schotten und dessen umstrittenen Hund Buddha

 05.08.2019

Pferdesport

Israelin Dani G. Waldman siegt vor Ludger Beerbaum

Bei der dritten Auflage des Fünf-Sterne-Reitturniers in Berlin gewinnt die für Israel startende Amerikanerin 

 27.07.2019

Milton Glaser

Er liebt New York

Der US-Designer feierte seinen 90. Geburtstag

von Christina Horsten  26.06.2019

Frankfurt

»Emotionaler Anker«

Die Bildungsabteilung im Zentralrat veranstaltet eine Tagung zur Geschichte der jüdischen Jugendbewegung

von Eugen El  06.06.2019

Fußball

»Wusste nicht, was Nazi-Gruß ist«

Torwart des Premiere-League-Clubs Crystal Palace entgeht mit einer sehr besonderen Begründung einer Strafe

 16.04.2019