Europamedaille

Geehrt

Die Europamedaille war für die bereits vielfach ausgezeichnete Zentralratspräsidentin Charlotte Knobloch eine ganz besondere Ehre, denn diese Medaille wird »für besondere Verdienste um Bayern in einem Vereinten Europa« verliehen. Für die europäische Idee setzt sich die gebürtige Münchnerin seit 2003 auch in ihrer Position als Vizepräsidentin des Europäischen Jüdischen Kongresses ein.
Mit Freude nahm sie am Dienstag vergangener Woche die Auszeichnung aus der Hand von Europaministerin Emilia Müller im Prinz-Carl-Palais der Bayerischen Staatskanzlei entgegen. Diese hob in ihrer Laudatio den unermüdlichen Einsatz Knoblochs als Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München hervor, der mit dem Bau des Jüdischen Zentrums einen Höhepunkt fand. Müller unterstrich, dass Charlotte Knobloch ihre »Ziele im Jüdischen Weltkongress immer in der weiteren Vernetzung der deutschsprachigen jüdischen Gemeinden in Europa und im Brückenschlag zur jüdischen Gemeinschaft in den Vereinigten Staaten« sieht. Dem Kampf gegen Antisemitismus und Rechtsradikalismus widme sie sich mit vollem Einsatz. Nicht zuletzt setze sie sich »für eine intensive Zusammenarbeit mit den jüdischen Gemeinden in den mittel- und osteuropäischen Staaten ein und befördere das Zusammenwachsen der Europäischen Union«. Miryam Gümbel

Deutscher Koordinierungsrat

Orthodoxer ins Präsidium

Rabbinerkonferenz plädiert für stärkere Verankerung im interreligiösen Dialog

 12.05.2021

Berlin

So viele rechts motivierte Straftaten wie noch nie

Trotz der Kontaktbeschränkungen nehmen 2020 die ideologisch und rassistisch motivierten Gewalttaten zu

 04.05.2021

Bochum

Abraham Lehrer im Instagram-Live-Gespräch

Der Vizepräsident des Zentralrats der Juden spricht über die Schüsse auf die Bochumer Synagoge

 04.05.2021

Bundestag

Zentralrat fordert schnelle Einführung von Härtefallfonds

Jüdische Zuwanderer sollen möglichst schnell bei der Rente besser gestellt werden, so Josef Schuster in einer Anhörung

 12.04.2021

Bundesrat

Bessere Renten für jüdische Zuwanderer gefordert

Länderkammer appelliert an Bundesregierung, schnellere Lösungen zu finden

 12.02.2021

Corona-Geimpfte

Israel und Griechenland planen Reise-Korridor

Basis der Abmachung soll die gegenseitige Anerkennung sogenannter Grüner Impfpässe sein

 08.02.2021

Archäologie

Des Königs alte Kleider

Purpurfarbene Stoffreste aus der frühen Eisenzeit in Timna entdeckt

von Sabine Brandes  29.01.2021

Vereinte Nationen

Videos mit explizitem Inhalt in der Kritik

»Schockiert und tief verstört«: UN-Chef Guterres kündigt rasche und eingehende Ermittlungen an

von Michael Thaidigsmann  28.06.2020

Österreich

Ministerin vergleicht Schoa mit Unfalltod ihres Großvaters

Dabei gilt Karoline Edtstadler eigentlich als verlässliche Partnerin der jüdischen Gemeinschaft

von Michael Thaidigsmann  25.06.2020