Sachsen-Anhalt

Unterstützung für Gröbziger Synagoge

Sachsen-Anhalts Kulturminister Rainer Robra Foto: imago images / Christian Schroedter

Sachsen-Anhalt unterstützt den Museumsverein Gröbziger Synagoge in den kommenden zwei Jahren mit insgesamt 170.300 Euro.

Es sei wichtig, dass den Menschen in authentischer Form die Zusammenhänge jüdischen Glaubens und jüdischer Kultur vermittelt werden, sagte Kulturminister Rainer Robra (CDU) am Freitag anlässlich der Unterzeichnung des Zuwendungsvertrages in Magdeburg. Vertragspartner sind neben dem Land auch der Landkreis Anhalt-Bitterfeld und die Stadt Südliches Anhalt.

fundament Robra betonte: »Das Judentum gehört zum Fundament unserer eigenen Kultur, und ohne das Judentum ist auch der christliche Glaube gar nicht zu denken.« Es gehe immer auch um die Klärung und Erklärung der eigenen Identität. Das Halle-Attentat vom 9. Oktober 2019 sei für Sachsen-Anhalt eine tiefgreifende Zäsur und ein »Anschlag auf uns alle« gewesen.

Die Synagoge Gröbzig ist den Angaben zufolge ein deutschland- und europaweit einmaliger historischer Gebäudekomplex, der aus einer vollständig, auch im Innenraum erhaltenen Synagoge aus dem 18. Jahrhundert, einem Gemeindehaus, einer Schule und einem Friedhof besteht. Dies gelte es zu bewahren und zu pflegen, sagte Robra. epd

Frankfurt/Main

Ein gemeinsames »Wir«

»Nice to Meet Jew« blickt auf das erfolgreiche Begegnungsprogramm des Zentralrats

von Johanna Weiß  11.06.2024

Washington D.C.

Jüdische Studierendenunion erhält Sharon Greene Award

Auch zwei Studierendenorganisationen aus den USA wurden beim Global Forum des AJC ausgezeichnet

 11.06.2024

Frankfurt am Main

Steigende Nachfrage nach Dialogprojekt »Meet a Jew«

Seit 2020 gab es 2600 Begegnungen mit jüdischen Freiwilligen

 07.06.2024

Holocaust

Das Mädchen und das Tagebuch

Anne Frank wäre am 12. Juni 95 Jahre alt geworden

von Annette Birschel  07.06.2024

Hessen

»Die jüdischen Batterien aufladen«

Limmud-Vorsitzender David Schapiro über das deutschlandweite Lernfestival

von Christine Schmitt  06.06.2024

Europawahl

Migration und Weltraumforschung

Welche Themen beschäftigen Erstwähler? Wir haben nachgefragt

von Christine Schmitt  06.06.2024

WIZO

Raus ins Grüne

Nach 57 Jahren zieht das »Beit Heuss« von Herzliya nach Hadassim. Nun wurde der neue Campus eröffnet, er beherbergt ein Familientherapiezentrum

von Katrin Richter  06.06.2024

Potsdam

Schlüssel für die neue Synagoge

Am 4. Juli wird das Haus mit einem Festakt eröffnet. Ein Nutzungskonzept für die Gemeinden gibt es jetzt auch

 06.06.2024

Thüringen

Stippvisite

Bundeskanzler Olaf Scholz besuchte die Alte Synagoge Erfurt

 06.06.2024