Losfest

Purim Sameach!

Essen und vor allem Trinken sind an Purim ausdrücklich erlaubt! Am vergangenen Sonntag feierten die jüdischen Gemeinden in Deutschland von Flensburg bis Regensburg und von Aachen bis Frankfurt/Oder das Losfest um Königin Esther, ihren Stiefcousin Mordechai und den Bösewicht Haman. An den Feiern, die in der Diaspora am 14. Adar begangen werden, ist jeder aufgerufen, so viel Wein zu trinken, bis er nicht mehr zwischen »Verflucht sei Haman« und »Gelobt sei Mordechai« unterscheiden kann, dabei werden möglichst viele »LeChaims«, Trinksprüche aufs Leben, ausgebracht und Hamantaschen verzehrt.

Wie fantasievoll die Kostüme in diesem Jahr ausfielen, zeigen die Bilder, die wir für unsere Leser zusammengestellt haben. ja

Kompakt

Auszeichnung, Iwrit, Kinder

Meldungen aus den Gemeinden

 17.01.2019

München

Tu Bischwat, Hummus, Literatur

Meldungen aus der IKG

 17.01.2019

München

Geschichte und Zukunft

Das NS-Dokumentationszentrum stellt seine Pläne für das Jahr 2019 vor

von Helmut Reister  17.01.2019